Bittere Niederlage: Bayreuth Tigers verlieren in Kassel

Zuletzt aktualisiert am

Am Freitagabend waren die Tigers zu Gast bei den Kassel Huskies. Gegen den Tabellenführer haben die Bayreuther auswärts mit 2:3 verloren.

Schnelles Spiel

Beide Mannschaften gingen von Beginn an mit hohem Tempo in die Partie und schenkten sich nichts. Doch die Bayreuther ließen sich von den Huskies nicht einschüchtern, zeigten sich selbstbewusst und gingen durch Ville Järveläinen in Führung. Nach dem Tor der Tigers erhöhten die Gastgeber allerdings den Druck und glichen kurz vor Ende des ersten Drittels zum 1:1 aus.

Starke Abwehr

Die Tigers verteidigten auch im zweiten Drittel gut und ließen den Huskies keine nennenswerte Chance. Nur zwei Minute vor der zweiten Pause belohnte Markus Lillich die Tigers dann mit dem Führungstreffer im Powerplay zum 2:1.

Besseres Ende für die Gastgeber

Kurz vor Ende der Partie glichen die Huskies zum 2:2 aus. Nach einer längeren Unterbrechung, weil eine Plexiglasscheibe zu Bruch ging und getauscht werden musste, holten sich die Huskies kurz vor Schluss noch das 3:2.