Nach Sieg am Sonntag: Bayreuth Tigers empfangen EC Bad Nauheim

Zuletzt aktualisiert am

Am Freitag ab 19:30 Uhr treffen die Bayreuth Tigers in der Vorbereitung auf den EC Bad Nauheim. Dabei kommt es zum “Rückspiel” vom letzten Sonntag, als die Tigers auswärts mit 2:1 gewinnen konnten.

Der Gegner

Die letzte Partie zwischen Bad Nauheim und Bayreuth am letzten Sonntag fand unter ungleichen Vorzeichen statt. Vor dem Spiel am Sonntag nahm der EC Bad Nauheim von Freitag bis Samstag am Einladungsturnier in Herne teil. Mit drei Siegen kamen die Hessen dabei gegen Gastgeber Herne und Crimmitschau zum Turniersieg. Mit den drei Partien in den Knochen, fehlte es den Bad Nauheimern am Sonntag gegen die Tigers an Frische. In Konsequenz konnten die Bayreuther die Begegnung mit 2:1 für sich entscheiden. Coach Kujala zeigte sich mit der Leistung seiner Männer zufrieden.

Petri Kujala. Foto: Alex Vögel.

Unsere Aggressivität in denZweikämpfen oder wie stabil und flüssig wir uns stellenweise befreien konnten war so früh in der Saison schon gut.

(Kujala über den Tigers-Sieg gegen Bad Nauheim)

Der Bayreuther Keeper Herden stoppt den Angriff der Bad Nauheimer. Archivfoto: Karo Vögel.

Lage bei den Tigers

Negativ für das Team von Petri Kujala: Bei der Partie verletzten sich Kolozvary, Davidek und Heider, jedoch ohne Schuld der Gastgeber. Inzwischen gab es für Kolozvary bereits die Entwarnung, während Heider sicher für die ersten Wochen ausfallen wird. Bei Davidek entscheidet sich kurzfristig, ob er am Freitag wieder mitmischen kann.

Im Tigerkäfig am Freitag wird die Lage also in jedem Fall anders aussehen als beim letzten Aufeinandertreffen zwischen Bad Nauheim und Bayreuth.

Die Tigers. Archivfoto: Karo Vögel.

Arbeiten im Tigerkäfig

Auch neben dem Eis arbeiten die Tigers intensiv weiter. So bemüht der Verein sich, die neue Einlass- und Verpflegungssituation weiter zu verbessern. Daneben versuchen die Tigers erstmalig in den Bayreuther Eishockeygeschichte auch Liveübertragungen schon von Testspielen über Sprade TV zu realisieren. Die Partie gegen Bad Nauheim am Freitag kommt dabei aber natürlich noch zu früh.