Neuer Flügelstürmer für die Tigers!

Zuletzt aktualisiert am

Mit Nico Kolb wechselt ein junger Stürmer nach Bayreuth, der in den letzten beiden Spielzeiten in Bad Nauheim unter Vertrag stand. Zudem kam er in der abgelaufenen Saison, mit einer Förderlizenz ausgestattet, für den Herner EV in der Oberliga Nord zum Einsatz, wo er sich Ende Oktober des letzten Jahres eine Verletzung zuzog, die eine längere Pause nach sich zog.

Wieder genesen, absolvierte der inzwischen 23 Jahre alte Linksschütze neun Playoff-Matches für Herne, wobei ihm zwei Tore und zwei Torvorlagen gelangen, und wurde zudem vier Mal für Bad Nauheim in den Playoffs eingesetzt.

Erlernt hat der gebürtige Starnberger das Eishockey spielen in Landsberg, von wo es ihn nach Kaufbeuren und später dann nach Köln zog, um in den jeweiligen DNL-Teams erfolgreich auf Punktejagd zu gehen.
Über die Stationen Essen und Leipzig ging es für den 1,77 Meter großen und 83 Kilo schweren Flügelstürmer, der auch als Center eingesetzt werden kann, dann schließlich nach Bad Nauheim.

Das sagt Trainer Petri Kujala zum Neuzugang

Ich kenne Nico aus Bad Nauheim. Er ist ein – im positiven – frecher und kreativer Spieler, der viel versucht auf der Eisfläche. Zudem ist er problemlos als Center und Flügelstürmer einsetzbar. Er entwickelt sich immer weiter und hat nun sein letztes Jahr als sogenannter U-Spieler vor sich, das er nutzen will und sich präsentieren möchte.

(Petri Kujala, Trainer Tigers)

Nico Kolb erhält in Bayreuth einen Vertrag für die kommende Spielzeit.

Das sagt Nico Kolb zu seinen Zielen für die kommende Saison:

Mit dem Team möchte man natürlich so gut wie möglich abschneiden, also am liebsten Playoffs spielen. Das ist sicherlich das Ziel eines jeden Eishockeyspielers. Persönlich möchte ich verletzungsfrei bleiben. Im letzten Jahr bin ich nach einer größeren Verletzung vielleicht zu schnell wieder aufs Eis gegangen und hatte dann lange Probleme. Ich hoffe, dass ich jetzt gesund bleibe und dem Team bestmöglich helfen kann.

(Tigers-Neuzugang Nico Kolb)