Tigers: Der Tabellenführer Frankfurt kommt

Die Hauptrunde der DEL2 biegt auf die Zielgerade ein und die Bayreuth Tigers kämpfen noch um Platz 10, der für die Teilnahme an den Pre-Playoffs berechtigt.

Am Freitag, dem Spieltag 49 von 52, sind die Frankfurter Löwen zu Gast im Tigerkäfig. Die Löwen sind schon lange sicher in den Playoffs, kämpfen aber noch mit Ravensburg und Weißwasser um den Titel als Hauptrundenmeister. Das würde die beste Ausgangsposition für die KO-Spiele garantieren.

Die Hessen verfügen dafür über einen namhaften und breiten Kader. Die wenigsten Gegentreffer und die zweitmeisten Tore der Liga verdeutlichen, welches Kaliber da anreist, auch wenn den Tigers im letzten Duell nach zuvor zwei Niederlagen schon einmal ein Coup gelungen ist. Mit 4:3 behielt man Mitte Januar in Frankfurt die Oberhand und auch die letzten beiden Auswärtsspiele in Ravensburg und Nauheim konnte das Team von Trainer Tillikainen nicht für sich entscheiden.

Herausragend besetzt ist besonders die Offensive um die routinierten Topscorer Mitchell, Lewandowski und Tousignant aber auch in der Abwehr stehen, unter anderem mit den Offensiv-Verteidigern Faber und Schüle, echte Hochkaräter.

Daneben fällt auch noch die Breite des Kaders der Hessen auf, ohne dass dort ein so extremer Leistungsabfall der hinteren Formationen festzustellen ist wie bei manch anderen Teams der DEL2. Besonders die Defensivarbeit der Tigers wird also ein Schlüssel für diese Partie sein.

Los geht’s um 20 Uhr im Eisstadion Bayreuth. Am Sonntag müssen die Tigers dann nach Crimmitschau reisen.