Tigers gewinnen “Endspiel” gegen Crimmitschau

Zuletzt aktualisiert am

Die Bayreuth Tigers haben am Abend die Eispiraten Crimmitschau mit 6:2 besiegt. Im “Endspiel” um den zehnten Platz konnten die Bayreuther überzeugen und sich so eine gute Ausgangsposition vor dem letzten Spielwochenende der Hauptrunde verschaffen. Zwar können die Bayreuther an den letzten beiden Spieltagen noch überholt werden, beispielsweise von Crimmitschau, haben es nun aber in eigener Hand, den Nichtabstieg klar zu machen.

Spielverlauf

In der Pressekonferenz des Freitagsspiels hatte Petri Kujala noch angekündigt, sein Team bestens auf die heutige Partie vorbereiten zu werden. Er hielt Wort. Die Tigers erwischten einen perfekten Start. Durch Treffer von Bartosch und Lorraine führten die Tigers bereits nach vier Minuten mit 2:0. Kurz vor der ersten Pause legte Mayr zum 3:0 nach. In Viertel Nummer zwei wurde das Spiel ausgeglichener, doch egal was die Eispiraten taten, die Tigers fanden einen Konter. Eine Minute nach dem Anschlusstreffer durch Körner in der 28. Minute, legte Bartosch für die Tigers zum 4:1 nach. Wenig später dasselbe Spiel: Talbot brachte Crimmitschau auf zwei Tore heran, doch kurz darauf legten die Tigers, dieses Mal durch Heider, nach. Mit einem 5:2 für Bayreuth ging es in die zweite Drittelpause. Nur 30 Sekunden nach Wiederanpfiff gingen die Tigers dann sogar mit 6:2 in Front. Diesen Vorsprung konnten die Männer von Petri Kujala bis zum Ende behaupten.

Die Pressekonferenz