Tigers wollen beim Angstgegner punkten

Zuletzt aktualisiert am

Heute Abend gastieren die Bayreuth Tigers bei den Löwen Frankfurt. Bislang gab es gegen die Hessen aus Bayreuther Sicht kaum etwas zu holen. Das soll sich nun ändern.

Blickt man auf die letzten zwölf Spiele, sind die Bayreuth Tigers eine typische Mannschaft aus dem Mittelfeld der Tabelle. Sechs Siege und sechs Niederlage stehen aus den besagten Partien zu Buche. Das Problem dabei: Die Bayreuther stehen nicht im Mittelfeld der Tabelle. Aufgrund des verpatzten Saisonstarts belegt das Team von Coach Petri Kujala weiterhin einen Relegationsplatz. Doch das muss nicht so bleiben. Am Freitagabend haben die Tigers ab 19:30 Uhr wieder die Chance auf drei Punkte um somit, langsam aber sicher näher an die Tabellenregionen zu kommen, die zum Spielvermögen der Bayreuther passen. Die Aufgabe bei den Löwen Frankfurt wird dabei wahrlich keine leichte, kann man das Team aus der hessischen Bankenmetropole durchaus als Angstgegner der Bayreuther ansiedeln.

Der Angstgegner aus Frankfurt

In zehn Aufeinandertreffen gab es für die Bayreuther bislang erst einen einzigen Sieg. Dieser fiel mit 7:1 zwar durchaus deutlich aus, dennoch hatte man in allen anderen neun direkten Aufeinandertreffen das Nachsehen. Nachdem es im November noch eine herbe 4:10-Klatsche in Frankfurt setzte, machten die Tigers im Dezember Zuhause bei der unglücklichen 1:2-Niederlage eine deutlich bessere Figur.

Besonders auswärts sind die Tigers auch immer wieder für Überraschungen gut. Derzeit belegen die Bayreuther Platz neun der “Auswärtstabelle” der DEL2. Dabei punkteten die Jungs von Petri Kujala unter anderem bei den Top Teams aus Ravensburg und Weisswasser, sowie beim amtierenden Meister, den Bietigheim Steelers. Ein Sieg beim Tabellenführer aus Frankfurt würde den Tigers vor dem Heimspiel Doppelpack am Sonntag und Dienstag ordentlich Rückenwind geben. Dies wäre besonders für das Derby gegen Crimmitschau am Sonntag eine gute Ausgangsposition.

Löwen Frankfurt vs. Bayreuth Tigers: Der Direktvergleich

 
Bayreuth TigersLöwen Frankfurt
SpielstätteStädtisches Kunsteisstadion Bayreuth (4.565 Plätze)Eissporthalle Frankfurt (6.990 Plätze)
Zuschauerschnitt1.681 Zuschauer4.051 Zuschauer
VereinsfarbenSchwarz, GelbSchwarz, Silber, Orange
TrainerPetri KujalaMatti Tiilikainen
Direkter Vergleich3 Siege9 Siege
Erzielte Treffer im direkten Vergleich3655
Letzte SaisonBayreuth Tigers vs. Löwen Frankfurt 1:2
Bayreuth Tigers vs. Löwen Frankfurt 5:2
Löwen Frankfurt vs. Bayreuth Tigers 10:4
Löwen Frankfurt vs. Bayreuth Tigers 3:4
Größte ErfolgeAufstieg in die 1. Bundesliga 1985
Deutscher Zweitliga-Meister (IV)
Deutscher Oberliga-Meister 1983
DEL2-Meister 2017
Meister der Oberliga West 2014
Meister der Regionalliga West 2011
Tabellenplatz14. Platz (5 Punkte)4. Platz (16 Punkte)
Tordifferenz23:33 (-10)37:28 (+9)
Top TorjägerSimon Karlsson (4 Tore)Eduard Lewandowski (7 Tore)
Die meisten PunkteJuuso Rajala (10 Punkte)Eduard Lewandowski (13 Punkte)
Die meisten AssistsJuuso Rajala (7 Assists)Stephen MacAulay (8 Assists)
Bester Plus/Minus-WertTim Richter (3)Steven Delisle (10)
Strafen110122
Powerplay %10,2%14,6%
Tore pro Spiel im Durchschnitt2,564,11
Gegentore pro Spiel im Durchschnitt3,673,11