Vier Ausfälle bei den Bayreuth Tigers vor dem Spiel gegen die Heilbronner Falken

Zuletzt aktualisiert am

Für die Bayreuth Tigers geht es in den Schlussspurt der DEL2-Hauptrunde. Am Freitag empfangen die Tigers ab 20 Uhr die Heilbronner Falken im Tigerkäfig.

Ein Spitzenteam zu Gast in Bayreuth

Mit den Heilbronner Falken kommt der Tabellendritte nach Bayreuth. Angeführt von Liga-Topscorer Dylan Wruck stellen die Falken den besten Angriff der Liga. Die Kontingentstellen belegen mit Derek Damon und Ian Brady zwei US-Amerikaner und mit Bryce Gervais und Alexander Nikiforuk zwei Kanadier. Letzterer ist aktuell verletzt. Deshalb haben die Heilbronner Anfang der Woche den US-Amerikaner Jordan Samuels-Thomas verpflichtet.

Dank der Kooperation mit dem DEL-Team, den Mannheimer Adlern, kann Heilbronn auf einige hochtalentierte junge Spieler zurückgreifen. Davis Koch und Yannik Valenti haben bei den Falken nicht nur aufgrund ihrer Scorerpunkte nachdrücklich ihr Talent unter Beweis gestellt. Eine feste Rolle im Spiel der Falken nimmt Ex-Tiger Jan Pavlu ein. Die bisherigen drei Duelle konnte allesamt Heilbronn für sich entscheiden (4:3, 4:2, 5:3).

Personalsituation bei den Tigers

Bei Neuzugang Kurt Davis arbeiten die Tigers intensiv daran, alle für einen Einsatz nötigen Formalitäten bis zum Wochenende zu erledigen. Martin Davidek wird nach wochenlanger Auszeit am Wochenende sein Comeback feiern. Da die DEL am Wochenende pausiert, stehen sowohl die drei Förderlizenzspieler Pascal Grosse, Tim Bernhardt und Max Kislinger als auch Markus Lillich zur Verfügung.

Drew Melanson befindet sich aktuell aus privaten Gründen in seiner Heimat. Die Tigers erwarten ihn jedoch kurzfristig zurück. Kevin Kunz, Michal Bartosch, Martin Heider und Henry Martens stehen am Wochenende nicht zur Verfügung. Aufgrund der Personalsituation könnte Tim Bernhardt wieder als Verteidiger agieren.