Zu später Kampfgeist: Tigers verlieren zu Hause

Zuletzt aktualisiert am

Das war keine einfache Partie, die die Bayreuth Tigers am Sonntag bestreiten mussten. Die Gäste, die Lausitzer Füchse, machten es der Mannschaft um Coach Petri Kujala nicht leicht. Stolz ist er trotz 3:5-Niederlage auf seine Mannschaft.

Foto: Karo Vögel

Schon das erste Drittel lief für die Gastgeber nicht gut. Die Füchse gingen verdient in Führung mit 1:0. Auch im zweiten Drittel kassierten die Tigers zwei Tore. Erst kurz vor der Pause schafften die Gastgeber das 1:3.

Im letzten Drittel greifen die Bayreuth Tigers immer wieder an und beißen, allerdings zu spät. Beide Mannschaften schießen noch jeweils zwei Tore. Damit stand es am Ende 3:5.

Nach dem Spiel sagte Coach Petri Kujala, dass die Mannschaft zur Zeit Probleme habe, Tore zu schießen und zu verhalten angefangen habe. Die ganze Konferenz finden Sie hier: