Ein Sieg muss her! medi bayreuth empfängt Prishtina

Zuletzt aktualisiert am

Am Mittwochabend empfängt medi bayreuth im FIBA Europe Cup ab 20 Uhr Sigal Prishtina. Im Spiel gegen den kosovarischen Meister wollen die Heroes of Tomorrow ihren ersten Saisonsieg einfahren. Die Infos dazu gibt’s hier!

Drei Heimspiele in Folge

Der Start in die neue Saison verlief für medi bayreuth bitter. Aus sechs Spielen in Bundesliga, Pokal und FIBA Europe Cup konnte das Team von Raoul Korner bislang keinen Sieg holen. Am Dienstag hatte medis sportlicher Leiter Matthias Haufer aufgrund der Flaute sein Amt niedergelegt. Gegen Sigal Prishtina folgt nun der nächste Anlauf.

medi bayreuth international: Letztes Jahr Champions League, dieses Jahr FIBA Europe Cup. Archivfoto: Redaktion.

Auch interessant

Das Spiel ist der Auftakt von medis Heimspielserie im internationalen Wettbewerb. In den nächsten 14 Tagen empfangen die Bayreuther all ihre drei Europe Cup Gegner immer am Mittwochabend in der heimischen Oberfrankenhalle.

Spiel gegen den Tabellenführer

Ein Sieg muss her, sagt medi Headcoach Raoul Korner, um endlich Selbstvertrauen tanken zu können. Mit einem Erfolg gegen den amtierenden Tabellenführer der Europe Cup Gruppe C, könne sein Team auch die Bestätigung für die tägliche harte Arbeit im Training erhalten. Doch die Kosovaren sind gut in den Wettbewerb gestartet: Nach einem 93:74 gegen APOEL Nikosia steht Prishtina im Moment auf Platz eins der Tabelle. Möchte medi weiterhin eine realistische Chance auf das Weiterkommen wahren, sei ein Sieg gegen Sigal wichtig.

Dabei hoffe Korner auf die Unterstützung der Bayreuther Fans. Die bereits verkauften rund 2.000 Tickets stimmen positiv.

Sigal Prishtina. Foto: FIBA.

Das sagt Raoul Korner

Prishtina sei eine sehr abgezockte Truppe, sagt medi-Coach Raoul Korner, bei der sich alles um vier Akteure drehe.

medi bayreuth-Coach Raoul Korner im Interview. Foto: Redaktion.

Mit ganz wenigen Pausen für ihre Führungsspieler steht die Startformation nahezu die gesamte Spielzeit komplett auf dem Feld. Dadurch ist die Rollenverteilung in ihrem Team natürlich sehr klar.

(Raoul Korner)

Für medi bayreuth bedeute das, die Intensität hochschrauben zu müssen. Denn je intensiver die Partie werde, desto schwieriger werde es für die Kosovaren, das Spiel mit einer kleinen Rotation bestreiten zu können.

Gute Verteidigung

Defensiv sind sie sehr unangenehm zu spielen, da sie sehr viele verschiedene Verteidigungsvarianten spielen und diese immer wieder durchwechseln. Wir müssen hier instinktiv spielen, dürfen nicht so viel denken, sondern müssen einfach schauen, welche Optionen sich uns bieten.

(Raoul Korner)

Mit dem von seiner Verletzung erholten Andreas Seiferth und Rückkehrer Nate Linhart sei das Gesicht von medi bayreuth nun ein anderes. Die beiden Akteure hätten das Wesen der Heroes of Tomorrow verändert und man müsse erstmal abwarten, wie groß der Impact der beiden werde, so Korner.