medi bayreuth in Crailsheim: Die ersten Punkte sollen her

Zuletzt aktualisiert am

Die Heroes of Tomorrow wollen in der Arena Hohenlohe ein anderes Gesicht zeigen. Eine Woche nach dem Auswärtsspiel und dem Ausscheiden im Magenta Sport BBL Pokal beim SYNTAINICS MBC führt auch der zweite Spieltag in der easyCredit Basketball Bundesliga das Team von Headcoach Raoul Korner in eine fremde Halle. Am Sonntag wartet um 15 Uhr in der Arena Hohenlohe das Aufeinandertreffen mit den HAKRO Merlins Crailsheim auf medi.

medi bayreuth will punkten

In einer intensiven Trainingswoche hat das Team um Kapitän Bastian Doreth hart daran gearbeitet, die Fehler und Unstimmigkeiten aus den ersten beiden Spielen zu beseitigen, denn es ist klar, dass eine gehörige Leistungssteigerung vonnöten sein wird, will man am Sonntag in Crailsheim die ersten Punkte der neuen Saison einfahren.

Gegner starten vielversprechend in Saison

Wie schwer es sein wird, in Crailsheim zu gewinnen, zeigt nicht nur der Blick zurück auf die letzten Spiele von medi bayreuth in der Arena Hohenlohe. Auch der sehr vielversprechende Start der Merlins in die neue Saison spricht für sich.

Mit einem überzeugenden Auswärtssieg (108:92) bei den JobStairs GIESSEN 46ers startete das Team von Headcoach Tuomas Iisalo in die neue Serie. Im Pokal setzte es in eigener Halle dann zwar eine Niederlage, doch das 75:86 gegen die EWE Baskets Oldenburg stellte eine weitere überzeugende Leistung der Merlins dar.

Kader der Merlins runderneuert

Im Kader der “Zauberer” hat sich im Vergleich zum Vorjahr viel getan. Neben dem finnischen Headcoach sind lediglich DeWayne Russell und Sebastian Herrera in Crailsheim geblieben. Mit Aaron Jones, Javontae Hawkins, Jan Span, Quincy Ford, Jeremy Morgan, Dejan Kovacevic und Fabian Bleck wurde der Kader ansonsten quasi runderneuert. Besonders Jan Span dürfte den medi-Fans noch gut in Erinnerung sein. Mit seinem letzten Verein, Petrol Olimpija Ljubljana, traf er in den beiden vergangenen Spielzeiten in der Basketball Champions League auf die Heroes of Tomorrow.

Das sagt Raoul Korner (Headcoach medi bayreuth):

Die Crailsheimer haben sich in dieser Saison deutlich verbessert. Aus meiner Sicht sind sie athletischer und schneller geworden. Sie spielen sehr aggressiv und attackieren den Korb auch sehr schnell. Vor allem in eigener Halle sind sie extrem gefährlich.

Insgesamt sehe ich die Crailsheimer als einen sehr gefährlichen Außenseiter mit Überraschungspotential, den jeder in der Liga auf der Rechnung haben muss.

Für uns wird es am Sonntag darum gehen, mit viel mehr Energie, mit mehr Frechheit ins Spiel zu starten als zuletzt. Zurückhaltung ist definitiv nicht gefragt. Zum anderen brauchen wir auch eine individuelle Konstanz auf deutlich höherem Niveau. Besonders in der Verteidigung muss jeder einzelne seinen Job einfach besser und konstanter machen. Im Training in dieser Woche ging und geht es darum,  hart zu arbeiten und Schritt für Schritt individuell wie auch im Kollektiv besser zu werden.