Aktualisiert am

Basketball

Nach Sponsoren-Aus: “medi hat den Bayreuther Basketball zu dem gemacht, was er heute ist”

Die Firma medi zieht sich als Sponsor aus dem Bayreuther Basketball zurück. Das bt hat bei Verantwortlichen und Fans nachgefragt, wie sie zu der Nachricht stehen. 

Am Mittwoch (29.7.2020) hat die Bayreuther Firma medi verkündet, sich 2022 als Sponsor aus dem Basketballgeschäft zurückzuziehen. Es ist nicht der erste Namenswechsel in der Bayreuther Basketballgeschichte.

Platz für Neues bei medi bayreuth

Headcouch Raoul Korner findet es positiv, dass die Firma noch zwei Jahre an Bord bleibt. Denn gerade in Anbetracht der wirtschaftlichen Lage durch die Corona-Pandemie sei dies keine Selbstverständlichkeit. “Es ist schade wenn ein Hauptsponsor geht”, sagt Korner. Dennoch sei klar, dass sich Hauptsponsoren irgendwann zurückziehen und Platz für etwas neues machen.

“Ich bin dankbar, dass uns jetzt zwei Jahre bleiben, um einen neuen Sponsor zu finden.”

(Raoul Korner, Headcouch medi bayreuth)

Auch Sebastian Oppel von den Bayreuth Bats findet es gut, dass die Firma jetzt schon ihren Rückzug bekannt gibt.

“Um ehrlich zu sein kommt das für mich nicht überraschend. Irgendwann endet jedes sportliche Engagement.”

(Sebastian Oppel, Bayreuth Bats)

Trotzdem falle ihm gerade keine Firma ein, die medi ersetzen könnte. “Eventuell werden die Budgets aufgestockt, wenn sich kein Hauptsponsor findet, aber es sind ja noch zwei Jahre Zeit.”

medi hat den Bayreuther Basketball zu dem gemacht, was er heute ist

Björn Albrecht, der Geschäftsführer von medi bayreuth hat sich bereits gestern zu Wort gemeldet: “medi bayreuth und die BBC Bayreuth Spielbetrieb GmbH durchleben eine schwierige Zeit. Dennoch sind wir gut aufgestellt und gerüstet für die kommenden Herausforderungen.“

Patrick Scharnagel vom Fanclub Bayreuth X ist der Firma medi dankbar für ihr bisheriges Engagement.

“medi hat den Bayreuther Basketball zu dem gemacht, was er heute ist.”

(Patrick Scharnagel, Bayreuth X)

Auch wenn sich die Firma als Hauptsponsor zurückzieht, glaubt Scharnagel, dass die Verantwortlichen alles in die Waagschale werfen werden, um einen geeigneten Nachfolger zu finden. “Ich sehe es als Chance frischen Wind in die Organisation zu bringen”, sagt er.

Bayreuther Tagblatt - Katharina Adler

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Katharina Adler