Altstadt verliert letztes Spiel der Saison in Rosenheim

Zuletzt aktualisiert am

Es ist das letzte Spiel für die Altstadt in der aktuellen Saison. Im Auswärtsspiel beim TSV 1860 Rosenheim zeigen sich die Gelb-Schwarzen anfangs stark. Doch sie verlieren die Partie letztendlich mit 0:1.

Bayreuth rutscht auf Platz 10 der Tabelle

Es ist das Ende der Hauptrunde in der Saison 2018/2019 der Regionalliga Bayern, einer erfolgreichen Saison für Bayreuth. Die Spielvereinigung Bayreuth beendet diese mit einer Auswärtsniederlage und steht nun auf Platz 10 der Tabelle. Das Ziel von Trainer Timo Rost, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, hat die Mannschaft somit nicht halten können.

Trainer Timo Rost hat bei der heutigen Partie auf Rapp, Sulejmani, Kracun und Weimer verzichten müssen. Vor allem Knezevic und Makarenko zeigen sich anfangs stark und spielen sich immer wieder nach vorne durch, wo sie allerdings durch Stockenreiter und Lenz vom Gegner Rosenheim gestoppt werden. Die wohl größte Chance, ein Elfmeter der Gastgeber in der 19. Spielminute, wird vom Bayreuther Torwart Alexander Skowronek gekonnt gehalten. Auch wenn beide Mannschaften während der ersten Halbzeit gute Chancen finden, fällt vorerst ein Tor.

Mushkolaj macht den Führungstreffer

In der 67. Spielminute erneut eine gute Gelegenheit für Bayreuth, als Makarenko alleine aufs Tor zusteuert. Allerdings wird auch dieser Schuss gehalten. Da die sich die Rosenheimer noch im Abstiegtskampf, mit bis dato Platz 16 der Tabelle, befinden, greifen sie erneut an, und das mit Erfolg: Die Partie gerät in Fahrt als Mushkolaj den ersten Treffer des Tages für die Gastgeber, zum 1:0, erzielt. Einen Ausgleich kann das Team aus Bayreuth, auch während der vier Minuten Nachspielzeit, nicht mehr erreichen.

Mehr Informationen zur Mannschaft erhalten Sie auf der Website der Spielvereinigung Bayreuth.