Spvgg Team

Bayreuth gegen Bayern: SpVgg empfängt Tabellenführer

Zuletzt aktualisiert am

Am Sonntag ab 14 Uhr, empfängt die SpVgg Bayreuth den unangefochtenen Tabellenführer aus München. Im Rahmen des ersten Heimspiels des neuen Jahres wird dabei die neue Gegentribüne im Hans-Walter-Wild-Stadion eingeweiht.

Die neue Gegentribüne des Hans-Walter-Wild-Stadions. Foto: Stadt Bayreuth

Ein Rückblick

Es war der 12. September 2018 als sich die SpVgg Bayreuth und der FC Bayern München zum letzten Mal gegenüberstanden. Die Bayern thronten damals an der Tabellenspitze, die Bayreuther belegten den letzten Platz der Regionalliga Bayern. Seitdem hat sich vieles geändert. Zwar stehen die Münchener immer noch unangefochten auf dem Platz an der Sonne, die Bayreuther haben sich in der Zwischenzeit aber merklich nach oben gekämpft und stehen auf einem aussichtsreichen elften Platz.

Ausgangslage

Zum Rückrundenauftakt holten die Altstädter ein respektables 1:1 beim Tabellenzweiten in Eichstätt. Die kleinen Bayern traten ebenfalls auswärts an und besiegten dabei den FC Augsburg II deutlich mit 3:0. Trotz der Überlegenheit des Tabellenführers – die Bayern rangieren mit acht Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze – müssen sich die Bayreuther nicht vor den Münchenern verstecken. Im Hinspiel erkämpfte sich der FC Bayern ein knappes 2:1.

Mit der Unterstützung der Anhänger im Hans-Walter-Wild-Stadion kann für die Altstadt im Rückspiel sogar noch mehr möglich sein. Obendrein haben zahlreiche Unternehmen aus der Region im Vorfeld wieder Schülerkarten erworben. Diese Freikarten sind an der Tageskasse verfügbar. Kassenöffnung am Sonntag ist um 12:45 Uhr.

Das sagt Timo Rost

…zum 1:1 in Eichstätt: „Uns war wichtig, mit einem Erfolgserlebnis zu starten. Das ist uns mit einem Punktgewinn beim Tabellenzweiten gelungen. Ich war sehr zufrieden mit der Defensivarbeit, im Spiel nach vorne können wir noch etwas mehr probieren. Daran werden wir arbeiten.“

…zum Spiel gegen Bayern II: „Natürlich sind die Bayern ein sehr schwerer Gegner, das haben sie zuletzt ja eindrucksvoll bewiesen. Allerdings gilt auch hier, dass wir auf uns und unsere Leistung schauen. Wenn wir ans Limit gehen und unser Potential abrufen, können wir immer etwas holen.“

…über die Einweihung der Gegentribüne: „Das ist eine tolle Sache für den Verein und die Fans. Wir freuen uns auf die mit Sicherheit überragende Stimmung im Stadion. Das wird uns einen Schub geben!“