SpVgg Bayreuth auf dem Spielfeld

Die Altstadt trifft auf den Rückrunden-Drittplatzierten

Zuletzt aktualisiert am

Bereits drei Tage nach dem 4:1-Erfolg beim FC Ingolstadt 04 II muss die SpVgg Bayreuth wieder in der Regionalliga ran: Am Samstag sind die Gelb-Schwarzen zu Gast beim FV Illertissen.

Im Vöhlin-Stadion trifft der Drittplatzierte der Rückrunden-Tabelle, der FV Illertissen, auf die Altstäder, die nach zehn Punkten aus vier Spielen im neuen Jahr auf Rang 2 der Rückrundentabelle stehen. Die Bayreuther möchten an ihre jüngsten Leistungen anknüpfen und die nächsten Zähler holen.

Defensiv stark

Gegen Ingolstadt hätten alle Spieler defensiv gut gegen einen starken Gegner gearbeitet. Der Sieg, laut Trainer Rost, verdient.

Timo Rost, der in der Hinrunden-Partie gegen Illertissen als SpVgg-Trainer debütierte, freut sich in Illertissen auf ein Wiedersehen mit FVI-Coach Marco Küntzel, mit dem er in Cottbus ein Jahr gemeinsam in der Bundesliga spielte.

“Ich freue mich darauf, Marco Küntzel mal wieder zu treffen, der mit mir ein Jahr gemeinsam in Cottbus Bundesliga gespielt hat. Außerdem sind wir in einer guten Verfassung und wollen auch in Illertissen etwas holen. Wir tun gut daran, uns nur auf unsere Stärken zu konzentrieren. So können wir es jedem Gegner schwer machen.”

(Altstadt-Trainer Timo Rost)

Weiterhin fehlen wird am Samstag Marco Rapp, der sich nach einem Kreuzbandriss noch auf Reha befindet. Der Einsatz von Anton Makarenko ist fraglich, ihn plagen muskuläre Probleme.

Anstoß der Auswärtspartie ist am Samstag um 14 Uhr.