SpVgg: Großer Schritt in Richtung Klassenerhalt

Zuletzt aktualisiert am

2:0 endete die Partie der SpVgg gegen den SC Schalding-Heining. Bei bestem Fußballwetter triumphierte die Oldschdod zuhause gegen den Tabellen-Nachbarn.

Die Pressekonferenz finden Sie im Anschluss an das Spiel auf unserer Facebook-Seite oder über dem Text.

Erste Halbzeit

Die Altstadt zeigte sich von Beginn an dominant. Allerdings liefen viele Offensivaktionen der SpVgg ins Leere oder wurden vom Schiedsrichter durch Abseitspfiff unterbunden. Schalding-Heining seinerseits hatte keine nennenswerten Chancen zu verzeichnen. In der 38. Minute platzte dann der Knoten. Durch eine Vorlage von Christoph Fenninger gelang dem Winter-Neuzugang Alexander Piller der verdiente Führungstreffer zum 1:0.

Foto: red/sj

Zweite Halbzeit

Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich die Oldschdod spielbestimmend. Der zweite Treffer wollte trotzdem nicht fallen. Einige Großchancen blieben ungenutzt. Aber auch Schalding-Heining hatte in der 60. Minute die Möglichkeit zum Ausgleich und kam in der Folge besser ins Spiel. Nach einem schweren Zusammenprall musste dann Johannes Goller in der 75. Minute mit einer Kopfverletzung ausgewechselt werden. Das Spiel blieb aufgrund des knappen Spielstands spannend bis zum Schluss. Die Partie endete verdient mit 2:0 für die SpVgg, denn in der 90. Minute setzte Patrick Weimar mit einem kräftigen Schuss den Schlusspunkt. Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt geschafft.

Foto: red/sj