Fußball

Wieder Heimspiel: SpVgg Bayreuth empfängt 1. FCN II doch etwas stimmt nicht

Am Samstagnachmittag (3.10.2020) hat die SpVgg Bayreuth im Hans-Walter-Wild-Stadion den 1. FC Nürnberg II empfangen. Am Ende gab es einen klaren Sieger aber etwas gefiel beiden Mannschaften gar nicht.

Lange hatte es wegen Corona keine Spiele mehr gegeben aber jetzt läuft der Fußball wieder an. Gerade mal eine Woche nach dem Spiel gegen Eichstätt empfing die SpVgg Bayreuth am Samstagnachmittag (3.10.2020) die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg. Gegen Eichstätt hatte es für die „Oldschdod“ nur zum Unentschieden gereicht.

FCN II zu Gast im Hans-Walter-Wild-Stadion in Bayreuth

Von den Toren her gesehen, gab es nicht viel zu sehen am Nachmittag des „Tags der Deutschen Einheit“ im Hans-Walter-Wild-Stadion. Auch wenn viele Fans gerne mehr gesehen hätten oder haben wollen: Die Spielvereinigung Bayreuth trennte sich mit 1 zu 0 von den Gästen aus Nürnberg. Torschütze: Stefan Maderer in der 68. Minute.

Schöner Fußball, schlechter Platzzustand

Es sei ein schönes Spiel gewesen, so die Trainer beider Mannschaften bei der anschließenden Pressekonferenz im frisch renovierten VIP-Raum nach dem Spiel. Beide zeigten sich mit großem Respekt vor dem Gegenüber und der gegnerischen Mannschaft. Eine Sache stieß auch beiden gleichermaßen auf: der Zustand des Platzes. Es blieb bei der Feststellung. Beide Mannschaften werden schon in drei Wochen wieder aufeinandertreffen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Bis zu 1.500 Zuschauer wären mit dem Hygienekonzept der SpVgg dabei sein können. Tatsächlich waren es 1.030.

Bayreuther Tagblatt - Raphael Weiß

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Raphael Weiß