SpVgg Bayreuth vs. 1. FC Nürnberg

Wow! SpVgg Bayreuth besiegt den 1. FC Nürnberg

Zuletzt aktualisiert am

Am Samstagabend besiegte die SpVgg Bayreuth die Profis des 1. FC Nürnberg im Hans-Walter-Wild Stadion sensationell mit 2:1. Dabei spielten die Altstädter über eine lange Zeit auf Augenhöhe mit dem Club und siegten am Ende nicht unverdient. Die Pressekonferenz mit beiden Trainern finden Sie über dem Text als Video.

Mutige Leistung der SpVgg

Das Spiel im Hans-Walter-Wild-Stadion verlief eine lange Zeit ausgeglichen. In der vierten Minute hatte die Altstadt die erste gute Chance des Spiels, doch Club-Keeper Patric Klandt konnte den Ball noch im letzten Moment vor den Füßen von Chris Wolf wegspitzen. Im Gegenzug kam auch der 1. FC Nürnberg zu einer ersten guten Chance, doch ein Altstädter warf sich beherzt in den Schuss, sodass dieser weit über das Tor ging. Dafür gab es anerkennenden Applaus der Oldschdod-Fans.

SpVgg Bayreuth vs. 1. FC Nürnberg

Altstadt-Keeper Sebastian Kolbe lenkt den Freistoß ins Aus. Foto: Frederik Eichstädt.

In der 32. Minute durften die Bayreuther dann noch lauter jubeln, denn Chris Wolf machte es dieses Mal besser und überlistete den Nürnberger Torwart zum 1:0 für die Altstadt. Der Jubel war groß. Doch noch während Stadionsprecher Peter Glaser den Spielstand durchsagte, kam der FCN im direkten Gegenzug zum Ausgleich. Mit 1:1 ging es dann in die Pause.

SpVgg Bayreuth vs. 1. FC Nürnberg

Flanke in den Strafraum. Foto: Frederik Eichstädt.

In der Halbzeit kam es dann zum Elfmeterschießen zwischen Mitgliedern des Bayreuther Stadtrats und Altstadt-Legenden. Das Video dazu finden Sie in einem gesonderten Artikel

Lesen Sie auch

Bayreuther Führung

Nach der Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten. In der 72. Minute schlug dann abermals die Altstadt zu. Nach einer Ecke schoss der eingewechselte Sven Kopp den Ball aus kurzer Distanz ins Tor. 2:1 für die Altstadt. Direkt im Gegenzug landete der Ball dann – wie vorhin beim 1:1 – wieder im Bayreuther Tor. Doch dieses Mal war es Abseits. Da staunten die 3.521 Zuschauer im Hans-Walter-Wild-Stadion nicht schlecht.

SpVgg Bayreuth vs. 1. FC Nürnberg

Einwurf. Foto: Frederik Eichstädt.

Der Club versuchte bis zum Ende zum Ausgleich zu kommen, doch mit einer beherzten Defensivleistung stoppten die Bayreuther ein ums andere Mal die Angriffsbemühungen des Zweitligisten. Die Fans zeigten sich ob der Leistung der Bayreuther begeistert, sodass sie schon Minuten zu singen anfingen: “Die Altstadt ist genial!” schallte es da beispielsweise aus der Mainkurve.

SpVgg Bayreuth vs. 1. FC Nürnberg

Dribbling an der Torlinie. Foto: Frederik Eichstädt.

Rahmenprogramm

Im Vorfeld der Partie wurden einige Spieler der Altstadt-Mannschaft von 1979 im Mittelkreis geehrt. Damals spielte die SpVgg Bayreuth eine phänomenale Saison und scheiterte am Ende nur um Haaresbreite in den Aufstiegsspielen an Bayer Uerdingen. Die zehn Stars erhielten auf dem Platz eine Dauerkarte auf Lebenszeit.

Altstadt-Spieler von 1979 werden geehrt. Foto: Redaktion.

Danach ließen Kinder gelbe und schwarze Luftballons in den Himmel steigen. Den Kindern, deren Ballons am weitesten fliegen, winken Preise. Dabei können die Kleinen unter anderem ein signiertes Trikot oder ein Meet and Greet mit einem Altstädter gewinnen.

SpVgg Bayreuth vs. 1. FC Nürnberg

Gelbschwarze Luftballons fliegen in den Bayreuther Himmel. Foto: Frederik Eichstädt.