SpVgg Bayreuth

SpVgg Bayreuth: Des Trainers letztes Saisonziel

Ein letztes Mal Altstadt für diese Saison. Ab 14 Uhr gastiert die Mannschaft von Timo Rost am Samstag beim TSV 1860 Rosenheim.

Das letzte Saisonziel

Am 18. Mai 2019, endet die Hauptrunde 2018/19 der Regionalliga Bayern. Auch für die SpVgg Bayreuth ist die Saison damit beendet. Eines steht jetzt schon fest: Die Spielzeit war für die Altstädter ein voller Erfolg. Trotz eines miserablen Starts haben die Bayreuther seit Wochen bereits nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. Anders als in der letzten Saison, als sich die SpVgg durch zwei glückliche Unentschieden zum Klassenerhalt zitterte, hatten Oldschdod-Fans 2019 weitaus häufiger Grund zu feiern.

SpVgg Bayreuth vs. TSV 1860 Rosenheim
Ein heißer Tanz zwischen Rosenheim und Bayreuth. Foto: Carolin Richter.

Bei den Rosenheimern will die Altstadt nun ein letztes Mal in dieser Spielzeit drei Punkte einfahren und somit Timo Rosts letztes Saisonziel erfüllen, einen einstelligen Tabellenplatz.Weit dahinter können die Bayreuther am Ende der Saison sowieso nicht mehr landen, denn selbst bei einer Niederlage und entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz, wäre Platz zehn das schlechteste, mögliche Resultat.

Der TSV Rosenheim

Eine einfache Aufgabe wird es für die Bayreuther am Samstag beim Tabellensechzehnten gewiss nicht. Die Rosenheimer stecken noch voll im Abstiegskampf. Mit einem Sieg könnten die Sechziger, bei entsprechenden Resultaten der Konkurrenz, noch auf einen Nicht-Abstiegsplatz springen. Bei einer Niederlage wäre hingegen sogar der direkte Abstieg für Rosenheim möglich.

SpVgg Bayreuth vs. TSV 1860 Rosenheim
Eckball. Foto: Carolin Richter.

Dass der TSV sein möglichstes tun wird, um den Abstieg zu vermeiden, zeigte sich auch am letzten Wochenende. Da gewann das Team von Trainer Thomas Kasparetti beim SV Schalding-Heining mit 3:1. Am Erfolg hatte Rosenheim-Stürmer Daniel Majdenavic mit zwei Treffern einen großen Anteil. Im Gesamtklassement der Oberbayern belegt der 30-jährige mit acht Toren jedoch nur Platz zwei, hinter Markus Einsiedler, der zwölf Treffer für seine Mannschaft erzielt hat.

Es ist toll, dass uns so viele Fans zu diesem Spiel begleiten werden. Allein deswegen werden wir noch einmal  alles geben, um die Saison gemeinsam mit einem Sieg zu beenden.

(Timo Rost)

Die direkten Duelle

Zuletzt gab es für die SpVgg Bayreuth gegen 1860 Rosenheim selten Grund zur Freude. Im Hinspiel mussten sich die Altstädter dem damaligen Tabellenletzten Zuhause durch ein Tor von Ludwig Rauber mit 0:1 geschlagen geben. Auch in der letzten Saison gelang Bayreuth gegen den TSV kein Erfolg. Den letzten Liga-Erfolg gegen die Oberbayern setzte es im April 2017. Damals setzten sich die Bayreuther im Hans-Walter-Wild-Stadion mit 3:1 gegen den Kontrahenten durch.

Teams im Vergleich

 Logo SpVgg Bayreuth
MannschaftTSV 1860 RosenheimSpVgg Bayreuth
Gründung18601921
TrainerThomas KasparettiTimo Rost
Tabellenplatz16. Platz9. Platz
Die letzten fünf SpieleU-S-N-N-S (zwei Siege, ein Unentschieden, zwei Niederlagen)U-U-U-N-S (ein Sieg, drei Unentschieden, eine Niederlage)
Die meisten EinsatzminutenLudwig Räuber (2790 Minuten)Ivan Knezevic (2897 Minuten)
Bester TorschützeMarkus Einsiedler (12 Tore)Iven Knezevic & Shpetim Sulejmani (9 Tore)
Die meisten VorlagenMaximilian Mayerl (4 Assists)Ivan Knezevic (9 Vorlagen)
Die meisten KartenMatthias Heiß (11 gelbe Karten)Tobias Weber (10 gelbe Karten)
Weiße Westen4 Spiele8 Spiele

Es fehlen:

  • Rapp (Reha nach Kreuzbandriss),
  • Sulejmani (Adduktorenverletzung),
  • Kracun (noch ein Spiel Sperre nach Roter Karte),
  • Weimar (5. Gelbe).