SpVgg Bayreuth

SpVgg Bayreuth gastiert beim Tabellenschlusslicht VfR Garching

Am Samstag gastiert die SpVgg Bayreuth beim Tabellenletzten VfR Garching. Dabei möchte die Mannschaft von Timo Rost ihre Serie fortsetzen. Seit sechs spielen sind die Altstädter ohne Niederlage, holten dabei 14 Punkte, bei einer Tordifferenz von 15:3. Als Tabellenzweiter geht die SpVgg daher als Favorit in das Duell mit den Oberbayern.

Die Altstadt will auch gegen Garching wieder jubeln. Foto: Redaktion

Das Schlusslicht

Garching selbst kann auch auf eine Serie zurückblicken. Anders als Bayreuth, handelt es sich dabei jedoch um einen Negativlauf. Seit Anfang September ist der VfR ohne Sieg, sammelte in dieser Zeit lediglich zwei Punkte aus sieben Partien. Zuletzt gab es eine deutliche 0:6-Klatsche beim 1. FC Nürnberg II.

Gegen die Großen klappte es

Insgesamt konnte Garching in der bisherigen Saison nur vier Mal als Sieger vom Platz gehen. Auffällig dabei: Die Oberbayern konnten dabei sowohl den Tabellenführer Türkgücü München besiegen, als auch die SpVgg Bayreuth, den momentanen Zweitplatzierten. Doch die Oldschdod ist mit dem Team von Ende Juli nicht mehr zu vergleichen.

Im Hinspiel ging Garching als Sieger vom Platz. Foto: Frederik Eichstädt.

Bayreuths breite Brust

Damals gingen die Gelbschwarzen mit einer 0:4-Auswärtsklatsche bei Aschaffenburg ins Duell mit Garching. Heute ist die Brust breiter. Überhaupt haben die Bayreuther seit der Niederlage gegen Garching im Hinspiel nur noch ein Spiel in der Regionalliga Bayern verloren: Ende September bei Greuther Fürth II. Altstadt-Coach Timo Rost blickt positiv auf das Duell mit Garching, insbesondere auch aufgrund der guten Leistung gegen Aschaffenburg.

Ich muss meiner Mannschaft wieder ein großes Kompliment machen. Wir haben gegen einen spielerisch starken Gegner eine Halbzeit lang in Unterzahl gespielt und am Ende fast gewonnen. Mit der Leistung und der Leidenschaft können wir sehr zufrieden sein. Aus dem Gegentor in der Nachspielzeit, auch wenn es klar Abseits war, können und werden wir lernen.

(Timo Rost zum Spiel gegen Aschaffenburg)

Nun wolle Rost mit seinem Team den Punkt gegen Aschaffenburg vergolden, um sich weiter oben der Tabelle festzubeißen.