SpVgg Bayreuth

SpVgg: Großer Erfolg für die U15-Mannschaft

Toller Erfolg für den Altstädter Nachwuchs: Die C-Junioren haben sich am vergangenen Donnerstag den Titel im oberfränkischen Bezirkspokal gesichert. Am 29. Juni geht es für die Mannschaft von Benjamin Stückrad nun gegen namhafte Gegner um den bayerischen Landespokal.

Elfmeterschießen im Finale
In der Finalrunde, die am Vatertag in Rödental stattfand, bewiesen die Altstädter Nachwuchskicker sowohl im Halbfinale als auch im Endspiel große Moral. Gegen Gastgeber JFG Rödental lag die Elf von Trainer Benjamin Stückrad nach 33 Minuten scheinbar aussichtslos mit 0:3 zurück, kämpfte sich aber mit drei späten Treffern ins Elfmeterschießen. Vom Punkt behielten die Altstädter die Nerven und siegten mit 4:3.
Und auch das Finale gegen den FC Eintracht Bamberg wurde vom Elfmeterpunkt entschieden – zuvor egalisierten die Gelb-Schwarzen jedoch zwei Bamberger Führungstreffer, nach 50 Minuten stand es 2:2. Und im Elfmeterschießen wurde es dramatisch: Erst in der siebten Runde gaben sich die Bamberger geschlagen, bis dato hatten auf beiden Seiten alle Schützen getroffen – 7:6 hieß es somit im Elfmeterschießen für die Altstadt.

Großer Erfolg für den Nachwuchs

Großer Respekt an das Team und den Trainerstab um Benjamin Stückrad. Sie haben schon in der regulären Saison unseren Nachwuchs toll repräsentiert. Der Sieg im Bezirkspokal zeigt, dass wir im Jugendbereich insgesamt eine gut Arbeit machen. Unsere Aufgabe wird es sein, auf dieser Grundlage das Niveau auch in den älteren Jahrgängen zu festigen.

(Marc Reinhardt, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums)

Und am 29. Juni wird die U15, die in der abgelaufenen Bayernliga-Saison auf dem sechsten Platz landete, die Altstadt auf Landesebene vertreten. Dann nämlich steigt die Finalrunde im Kampf um den bayerischen Landespokal – und da geht es gegen verschiedene namhafte Gegner. „Wir sind stolz, dass wir es bis dahin geschafft haben, und freuen uns auf die Herausforderung“, sagt Trainer Stückrad.