Nachrichten

Stadt plant freies WLAN in der Innenstadt

In der Innenstadt soll es künftig kostenloses WLAN geben.

Der Hauptausschuss der Stadt hat jetzt beschlossen, dass über 60 Zugangspunkte im Bereich der Fußgängerzone, des ZOH, des Rathauses, einiger Museen, der Dammallee, des neuen Spielplatzes am Hofgarten und der Bahnhofstraße geschaffen werden.

Allerdings: Teile des Hauptausschusses sind der Meinung, dass die Stadt damit viel zu spät dran ist und sich die Ausgaben von rund 100.000 Euro für die nötige Hardware und jährlich rund 5000 Euro für Betrieb, Wartung, Haftung und Internetkosten, kaum noch rentieren werden. Und zwar deshalb nicht, weil offenes WLAN immer seltener genutzt werde, wenn die privaten Datenvolumen der Nutzer weiter steigen und immer günstiger nachgebucht werden könnten. Noch dazu wären die jetzt geplanten Datenvolumen spätestens dann überholt, wenn die 5G-Technik zum Standard werde.

Stefan Schlags (Grüne) sagt:  „Ich schalte das WLAN außerdem aus, wenn ich ständig aufgefordert werde, mich irgendwo einzuloggen.“