NachrichtenPolizeibericht

Suche mit Hubschrauber: Vom Fahrer fehlt jede Spur

Marktredwitz – Am Sonntagmorgen um 4 Uhr wollte eine Polizeistreife in der Fikentscherstraße einen Pkw aus dem Zulassungsbereich Weiden kontrollieren. Der Fahrer flüchtete jedoch mit sehr hoher Geschwindigkeit stadtauswärts, kam aber nach dem Kreisverkehr an der Anschlußstelle Marktredwitz-Süd von der Fahrbahn ab.

Nach Kollisionen mit mehreren Verkehrszeichen und dem Brückenpfeilern, blieb der total beschädigte Audi A5 liegen. Der 30-jährige Halter des Fahrzeugs saß unangeschnallt auf dem Beifahrersitz und gab an, dass ein ihm nicht näher bekannter Mann aus Tschechien der Fahrer gewesen sei. Und, dass dieser nach dem Unfall zu Fuß geflüchtet wäre.

Da die Angaben des 30-Jährigen unglaubwürdig waren, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und das verunfallte Fahrzeug zur Spurensicherung sichergestellt. Vom ominösen Fahrer fehlte, trotz intensiver Absuche und unter Einbindung eines Hubschraubers, jede Spur.