Beiträge

Naherholungsgebiet Mainaue: Baden in der Kieswäsch verboten – Schwimmen erlaubt

Im Naherholungsgebiet Mainaue (Kieswäsch) ist das Baden verboten. Das Schwimmen ist jedoch erlaubt. Aufgrund des Coronavirus gelten Hygienebestimmungen.

Kreuzsteinbad: Eine Woche Gratis-Baden

Am Samstag beginnt die Freibadsaison im Bayreuther Kreuzsteinbad. Weil das Wasser noch nicht die gewohnte Temperatur hat, laden die Stadtwerke Bayreuth alle für eine Woche zum Gratis-Baden im “Kreuzer” ein.

 Lesen Sie auch:

Auch wenn sich der Mai bislang noch nicht von seiner sommerlichen Seite gezeigt hat, geben die Stadt und die Stadtwerke Bayreuth den Startschuss für die Freibadsaison: Am Samstag, den 11. Mai, öffnet das Kreuzsteinbad. Die Gratis-Bade-Woche verdanken die Bayreuther einer bösen Überraschung, die die Saisonvorbereitung für die Stadtwerke bereithielt, erzählt Harald Schmidt, Bäderleiter bei den Stadtwerken Bayreuth.

Anfang März haben wir festgestellt, dass ein Schieber, nichts anderes als ein großer Wasserhahn, kaputt war.

(Harald Schmidt, Bäderleiter Stadtwerke Bayreuth)

Das Ersatzteil habe eine Lieferzeit von knapp zwei Monaten gehabt. Letzte Woche hat eine Fachfirma den neuen Schieber eingebaut, und erst danach konnten wir anfangen, unsere Becken mit Wasser zu befüllen und aufzuheizen, weswegen es zur Eröffnung längst noch nicht die gewohnten 23 Grad haben wird“, sagt Schmidt.

Um unsere Gäste trotzdem ins Kreuzer zu locken und für die frischen Wassertemperaturen zu entschädigen, haben wir uns überlegt, dass wir bis einschließlich 17. Mai kein Eintrittsgeld verlangen werden.

(Harald Schmidt)

Das Kreuzsteinbad eröffnet die Badesaison. Foto: red

Neu in diesem Jahr: Handys laden im Kreuzer

Neu in dieser Freibad-Saison sind rund 30 Schließfächer, die die Azubis der Stadtwerke Bayreuth mit USB-Ladebuchsen ausgestattet haben, an denen die Badegäste künftig ihre Handys aufladen können. „Das passt wunderbar zu unserem kostenlosen WLAN, das wir seit einiger Zeit im Kreuzer anbieten“, sagt Schmidt. Außerdem gibt es in acht Schließfächern eine 230-Volt-Steckdose, an der E-Bike-Besitzer den Akku ihres Fahrrads während des Badens aufladen können. Die Idee für die Lademöglichkeit in den Schließfächern stammt von Schülern des Bayreuther WWG, die an einem Planspiel des Stadtjugendrings teilgenommen haben. „Wir fanden die Idee cool und haben daraus ein Azubi-Projekt gemacht. Die haben alles erledigt, von der Beschaffung des Materials bis hin zur Installation. Ein Projekt von jungen Leuten für junge Leute.“

Lesen Sie auch:

Außerdem haben die Stadtwerke Bayreuth die Fünf-Meter-Plattform des Sprungturms überarbeitet, die noch im vergangenen Jahr aus Sicherheitsgründen gestützt werden musste: Der Beton der Plattform wurde saniert und die Oberfläche wurde komplett erneuert. Zudem haben die Stadtwerke den Zehn-Meter-Turm streichen lassen: Die Kanten sind jetzt nicht mehr rot, sondern gelb, und die Säule hat ein neues Graffiti bekommen.

Foto: pixabay

Eintritt wird teurer

Geöffnet hat das Kreuzsteinbad ab dem kommenden Samstag täglich zwischen 7 und 20 Uhr. Das Altstadtbad ist dienstags bis freitags von 12 bis 19 Uhr geöffnet, samstags, sonntags und während der Ferienzeit von 10 bis 19 Uhr. Bei schlechtem Wetter bleibt es geschlossen. Während der Eintritt ins Altstadtbad wie immer kostenlos ist, hat das Kreuzsteinbad die Preise leicht erhöht. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet beispielsweise 4,30 Euro. Saisonkarten gibt’s bis zum 17. Mai von 12 bis 18 Uhr an der Kasse. Danach können Badegäste die Saisontickets wie gewohnt zwischen 7 und 19Uhr im Kreuzer kaufen.

Auch das Freiluftbad startet in die Saison

Wie das Kreuzsteinbad startet auch das Freiluftbad in der Bürgerreuth am 11. Mai in die Saison. Und: Wer im Sommer das Stadtbad vermisst, kann dort natürlich ebenso schwimmen gehen. Das Bad hat ab dem 11. Mai bis voraussichtlich Ende Juli immer dienstags bis freitags von 14 bis 21:30 Uhr geöffnet.