Beiträge

Bayreuther Baustellen und Umleitungen im Überblick

Aktualisiert am

Wo im Stadtgebiet Bayreuth derzeit gebaut wird, wie lange die Arbeiten dauern und wie man sie umfahren kann? Alle Infos dazu hier.

Ist die Erneuerung der Bayreuther Hochbrücke von der Corona-Pandemie betroffen?

Aktualisiert am

Seit Wochen gibt es nur noch ein Thema: Das Coronavirus. Doch was ist eigentlich mit der Hochbrücke? Da sollten die Arbeiten doch im Frühjahr 2020 beginnen. Zumindest war das der Plan.

Hochbrücke Bayreuth

Der Baustellenbeginn für die Erneuerung der Hochbrücke war für Frühjahr ausgewiesen. Damit war jedoch nicht der Abriss und Neubau der Hochbrücke gemeint, sondern der Start einer Vorabmaßnahme. Das teilt Pressesprecherin Maria Schraml von der Autobahndirektion Nordbayern auf Anfrage mit. “Diese Vorabmaßnahme kann aufgrund hierfür fehlender Haushaltsmittel” derzeit nicht beginnen, sagt Schraml. Aber wann geht es nun wirklich los? “Erst nach Abschluss des Planfeststellungsverfahrens.” Dieses Planfeststellungsverfahren befindet sich laut Pressesprecherin Dr. Alexa Buckler von der Regierung von Oberfranken noch in einem frühen Stadium.

Bereits im Februar wurden an der Hochbrücke Bauarbeiten in der Nacht durchgeführt.

Bürokratie und Geld

Denn im Rahmen dessen werde in einem ersten Verfahrensschritt die Öffentlichkeit durch öffentliche Bekanntmachung und öffentliche Auslegung der Planunterlagen beteiligt, sagt Buckler. Allerdings kann durch die aktuellen Ausgangsbeschränkungen diese öffentliche Auslegung nicht stattfinden. Im Klartext: Es müssen noch einige bürokratische Hürden überwunden werden und außerdem steht noch kein Geld zur Verfügung. Insgesamt sollen Anlieger und Autofahrer, mit weniger Beeinträchtigungen zu kämpfen haben. Die Corona-Pandemie selbst hat übrigens keinen Einfluss auf die veranschlagte Bauzeit und den geplanten Bauablauf.

Viele befürchten ein Verkehrschaos wenn die Bauarbeiten an der Hochbrücke beginnen. Deswegen hat die Stadt lange gegrübelt, wie am besten umgeleitet wird.

Wasserrohrbruch in Bayreuth.

Wasserrohrbruch in Bayreuth: Behinderungen für Autofahrer

Aktualisiert am

Gegen 22 Uhr ist am Sonntag (12. Januar 2020) in der Bernecker Straße in Bayreuth ein Wasserrohr gebrochen. Nun wird dort gearbeitet.

Der Pausenhof der Luitpoldschule in Bayreuth ist fertig.

Luitpoldschule in Bayreuth hat einen neuen Pausenhof – was daran so besonders ist

Aktualisiert am

Die Stadt Bayreuth bezeichnet es als “vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für die Luitpoldschule“:  Für 685.000 Euro hat die Stadt Bayreuth in den vergangenen Monaten die Kanalisation der Schule erneuert und den Pausenhof umgestaltet. Entstanden ist ein fröhlicher, bunter und kindgerechter Aufenthaltsraum für die Schülerinnen und Schüler, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Bayreuth. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (BG) hat den Pausenhof am Donnerstag (19. Dezember 2019) offiziell der Schule übergeben.

Sanierung an der Luitpoldschule in Bayreuth

Die Verantwortlichen von Schule und Stadt entschlossen sich angesichts des ohnehin gegebenen Sanierungsbedarfs an der Kanalisation dazu, auch die Umgestaltung des Pausenhofes in Angriff zu nehmen. Eine Entscheidung, bei der die Schulleitung frühzeitig zusammen mit den Kindern und dem Elternbeirat ihre Wunschvorstellungen skizzierte. Hieran orientierte sich auch die Planung des Stadtgartenamtes, die dann in mehreren Gesprächsrunden mit allen Beteiligten abgestimmt wurde und die schließlich auch die Zustimmung des Stadtrats fand.

Der neue Pausenhof der Luitpoldschule

Auf dem Pausenhof der Luitpoldschule hat sich viel getan. Freundlich, hell und farbenfroh ist er geworden und verfügt über große Flächen zum Laufen, Hüpfen und Fußball spielen, aber auch über Räume zum Ausruhen und Erholen, wie etwa einen neuen Schulgarten. Dieser ist mit einer hohen Hecke umgeben und bildet somit einen eigenen, geschützten Bereich.

Der bereits vorhandenen Seilnetzzirkus wie auch die Fallschutzbeläge wurden aus sicherheitstechnischen Gründen komplett ausgetauscht. Der Pausenhof hat zudem eine große „Lümmelbank“ bekommen, die auch als Bühne für Schulfeste genutzt werden kann. Ein neuer Sandkasten und viele bunte Sitzelemente ergänzen das Angebot.

Bauarbeiten in Bayreuth

Bei den Bauarbeiten wurde nicht nur Wert auf eine kindgerechte Gestaltung, sondern auch auf den Erhalt des alten Baumbestandes gelegt. Diesem Ziel dienen unter anderem durchlässige Pflaster- und Kunststoffbeläge, sagt ein Sprecher der Stadt. Im Untergrund wurde ein spezielles, verdichtbares Baumsubstrat eingebaut, das einerseits die Luft- und Wasserversorgung der Bäume nicht behindert, andererseits aber auch die Beläge trägt und stabilisiert.

Die Sanierung des Kanals, die komplette Erneuerung der Beläge und der Entwässerung, die verschiedenen neuen Einbauten, aber auch der Aufwand zum Schutz der Bäume haben insgesamt 685.000 Euro gekostet. Der behutsame Umgang mit dem Baumbestand war auch ein entscheidender Grund für die vergleichsweise lange Bauzeit von fast sechs Monaten, heißt es von Seiten der Stadt Bayreuth.

Wasserrohrbruch in Bayreuth – Behinderungen für Autofahrer

Aktualisiert am

In Bayreuth stand erneut eine Straße unter Wasser. Am Josephsplatz gibt es heute (28. November 2019) einen Wasserrohrbruch. Die Stadtwerke Bayreuth sind aktuell dabei den Schaden zu beseitigen.

In Bayreuth gab es in letzter Zeit mehrere Wasserrohrbrüche, wie Mitte Oktober.

Wasserrohrbruch in Bayreuth

Auf dem Hohenzollernring kurz vor der Telemannstraße in Bayreuth ist ein Wasserrohr beschädigt. Das bestätigt der Pressesprecher der Stadtwerke, Jan Koch, auch Nachfrage des bt. Alle Anwohner seien allerdings mit Wasser versorgt.

Auch die Verkehrslage sei aktuell entspannt: Es kommt zu keinen größeren Vorkommnissen, sagt Koch. Die Straße wird dort allerdings noch ein paar Tage gesperrt sein, bis die Reparaturen beendet sind. Das Wasserrohr der Stadtwerke soll bis heute Abend repariert sein, erklärt Koch, allerdings muss danach die Straße wieder gemacht werden.

So läuft die Reparatur bei einem Wasserrohrbruch

Zuerst wird das Loch im Rohr lokalisiert. Danach wird die betroffene Stelle frei von Wasser gemacht, um am Rohr arbeiten zu können. Koch erklärt, dass dann die Straße aufgefräßt werden muss, um anschließend mit einem Bagger bis zum Rohr durchzudringen. Das werden dann erneuert und die Straße wieder aufgeschüttet. Die Arbeiten am Belag werden allerdings länger dauern, als die Reparatur des Wasserrohres, sagt Koch.

Die Arbeiten auf der A9 neigen sich dem Ende zu.

Arbeiten auf der A9 Bindlacher Berg: Ein Ende ist in Sicht

Aktualisiert am

Die Talbrücke Lanzendorf wurde zwischen den Anschlussstellen Bad Berneck und Bindlacher Berg auf der A9 instand gesetzt. Ab Mittwoch, den 27.11.2019, beginnt der Rückbau der Verkehrsführung.

Auf der A9 kam es heute zu einem Schockmoment. Ein Lastwagen fing Feuer.

Letzte Arbeiten auf der A9

Am 27.11.2019 der Rückbau der Verkehrsführung: Hierzu werden jeweils zwei Fahrstreifen am rechten Rand der Fahrbahnen München und Berlin eingerichtet. Im Mittelstreifen der Autobahn werden die für die Verkehrsführung eingerichteten Überfahrten zurückgebaut und mit Fahrzeugrückhaltesystemen geschlossen.

Die Restarbeiten bei der Talbrücke auf der A9 werden voraussichtlich am Freitag, den 6.12.2019, endgültig beendet sein, berichtet die Autobahndirektion Nordbayern. Unter anderem werden noch zwei Schilderbrücken vor und hinter der Brücke während einer kurzen Nachtsperrung eingehoben, erklärt die Autobahndirektion Nordbayern.

Die bisher gesperrte Rampe Bamberg – Berlin der Autobahn A 70 wird voraussichtlich am 29.11.2019 freigegeben.

Grund für die Sanierung auf der A9

Durch die starke Beanspruchung der Brücke in den letzten 22 Jahren war für die Sicherung deren Zukunftsfähigkeit eine erste große Instandsetzung erforderlich. Dabei wurden Kappen, Fahrbahnbeläge und die zugehörige Abdichtung der Brücke sowie die Übergangskonstruktionen durch Neubauteile ersetzt. Die Schutzeinrichtungen wurden bei dieser Gelegenheit durch Einbau von Bauteilen mit höherem Rückhaltevermögen ertüchtigt. Erfreulicherweise wurde die Baumaßnahme wie geplant vor den ersten Schneefällen termingerecht beendet, berichtet die Autobahndirektion Nordbayern. Der ursprünglich veranschlagte Kostenrahmen für die Brückeninstandsetzung von 20 Millionen Euro wurde eingehalten.

Bauzaun-Umleitung

Wo gerade gesperrt ist: Die Bayreuther Baustellen im Überblick

Aktualisiert am

Um weiterhin die Chance zu haben, pünktlich zur Arbeit, nach Hause oder zu den Liebsten zu kommen, gibt’s hier die aktuellen Baustellen und Umleitungen in Bayreuth auf einen Blick. Das Straßenverkehrsamt macht auf folgende Arbeiten im Stadtgebiet aufmerksam:

Diese Baustellen stehen jetzt an:

  • Matzenbergweg: Der Matzenbergweg wird bis Freitag, den 18. Oktober wegen Asphaltierungsarbeiten vollständig gesperrt. Während der Vorarbeiten wird Anliegerverkehr durchgelassen.
  • Justus-Liebig-Straße: Die Justus-Liebig-Straße wird ab Dienstag, 15. Oktober, bis Samstag, 9. November, im Bereich zwischen Einmündung Spitzwegstraße und Rückertweg wegen Verlegung einer Wasserleitung halbseitig gesperrt. Die Verkehrsregelung erfolgt dort mit einer Ampelanlage. Da während der verkehrsreicheren Zeiten mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss, werden ortskundige Autofahrer gebeten, diesen Bereich großräumig zu umfahren. Im Zuge dieser Baumaßnahme muss die Spitzwegstraße im Einmündungsbereich zur Justus-Liebig-Straße während dieser Zeit vollständig gesperrt werden. Die Umleitung ist beschildert; sie führt über Justus-Liebig-Straße, Freiheitsplatz und Bamberger Straße beziehungsweise umgekehrt.

Diese Baustellen gibt’s schon länger

  • Humboldtstraße: Die Humboldtstraße wird ab Montag, 7. Oktober, bis Freitag, 20. Dezember, im Bereich zwischen Erlanger Straße und Rupprechtstraße wegen Kanalbauarbeiten abschnittsweise vollständig gesperrt. Die Umleitung ist beschildert; sie führt über Erlanger Straße, Oswald-Merz-Straße und Rupprechtstraße bzw. über Rupprechtstraße und Albert-Preu-Straße und Erlanger Straße.
  • Pottensteiner Straße: Die Pottensteiner Straße (Fahrradstraße) wird ab Montag, 7. Oktober, bis Mittwoch, 23. Oktober, im Bereich zwischen Wilhelm-Busch-Straße und Justus-Liebig-Straße wegen Straßenbauarbeiten vollständig gesperrt. Die Umleitung ist beschildert; sie führt entweder über die Leibnizstraße oder über die Wilhelm-Busch- zur Ludwig-Thoma-Straße.
  • Plutostraße: Die Plutostraße wird ab Montag, 7. Oktober, bis Freitag, 11. Oktober, im Bereich der Hausnummer 2 wegen Bauarbeiten vollständig gesperrt. Anliegerverkehr ist jeweils bis zur Baustelle möglich. Lediglich während der Asphaltierung am Samstag, 12. Oktober, ist Anliegerverkehr ausgeschlossen.
  • Sanddornring, Melissenweg, Lavendelweg: Der Sanddornring, Melissenweg und Lavendelweg werden von Donnerstag, 10. Oktober, bis Mittwoch, 16. Oktober, wegen Asphaltierungsarbeiten vollständig gesperrt. Anliegerverkehr wird während der Vorarbeiten ermöglicht. Am Tag der tatsächlichen Asphaltierung wird auch der Anliegerverkehr ausgeschlossen. An den Tagen der Asphaltierung wird auch der Anliegerverkehr ausgeschlossen.
  • Nürnberger Straße: Die Nürnberger Straße wird ab Montag, 23. September, bis Donnerstag, 31. Oktober, im Bereich zwischen „Am Kreuzstein“ und der Zufahrt zum jüdischen Friedhof wegen Bauarbeiten halbseitig gesperrt. Die Verkehrsregelung erfolgt mit einer Ampelanlage. Zu den verkehrsreicheren Zeiten kann es zu Behinderungen kommen.
  • Bürgerreuther Straße: Halbseitige Sperrung der Bürgerreuther Straße wegen Straßenbau und Leitungsverlegung. Es wird eine Einbahnstraße in stadtauswärtiger Richtung eingerichtet. Der Einmündungsbereich Wilhelm-von-Diez-Straße zur Bürgerreuther Straße wird vollständig bis zum 20. Dezember gesperrt.
  • Kulmbacher Straße / Kreuz: Die Kulmbacher Straße wird ab Dienstag, 11. Juni, bis voraussichtlich Ende November im Bereich zwischen Einmündung Kreuz und Herzog wegen Kanalbauarbeiten abschnittsweise vollständig gesperrt. Die Umleitung führt während der gesamten Baumaßnahme über Kreuz, Lippacherstraße und Fröbelstraße zur Kulmbacher Straße beziehungsweise umgekehrt. Die Zufahrt zum Rathaus II ist während der Sperrung aus Richtung Fröbelstraße/Kulmbacher Straße möglich. Während der Bauzeit entfallen die Bushaltestellen „Rathaus II“ und „Fröbelstraße“ der Linie 306 stadtein- und stadtauswärts ersatzlos. Fahrgäste müssen deshalb auf die Haltestellen „Lippacherstraße“ und „Kulmbacher Straße“ ausweichen.
  • Brahmsstraße: Noch bis Ende Oktober ist die Brahmsstraße von der Abzweigung Stuckbergstraße kommend abschnittsweise gesperrt. Die Zufahrt für Anlieger ist bis zur Baustelle frei.
  • Hugenottenstraße: Die Hugenottenstraße ist im Bereich der Sackgasse wegen Straßen- und Kanalarbeiten bis zum 31. Oktober vollständig gesperrt.
  • Frickastraße: Abschnittsweise wird die Frickastraße wegen Erschließungsarbeiten und Gehwegbau bis zum 31. Oktober gesperrt. Die Anliegerzufahrt wird nach Baufortschritt ermöglicht.
  • Brautgasse: Wegen Aufgrabungs- und Kranarbeiten ist die Brautgasse bis zum 23. Dezember vollständig gesperrt. Auch der Fußgänger- und Lieferverkehr ist nicht möglich.