Beiträge

Bayreuther Kreis-CSU redet Klartext in Sachen mangelnder Bahnanbindung: “Sonst werden wir abgehängt”

“Wir dürfen uns nicht abhängen lassen!”: Die Kreis-CSU macht in Sachen Bahnanbindung der Region Bayreuth mobil. Vieles liege im Argen.

Region Bayreuth auf dem Abstellgleis? Bahngipfel der Kreis-CSU – “Wir lassen uns nicht abhängen!”

„Wir dürfen uns nicht abhängen lassen!” Für den Freitag (25.9.2020) hatte die Bayreuther Kreis-CSU zum zweiten Bahngipfel geladen. Das sind die Ergebnisse.

“Sicherer Hafen” in Bayreuth – Stadt will Flüchtlinge aus Moria aufnehmen

Vor dem Hintergrund der Notsituation im Flüchtlingslager in Moria hat Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (CSU) am Montag (14.9.2020) das Angebot „Sicherer Hafen“ präzisiert.

Bayreuth: Stadt gibt 390.000 Euro für Baroque Festival aus

Das Festival “Bayreuth Baroque” beginnt am 3. September 2020. Jetzt soll die Stadt das Festival mit 50.000 Euro mehr bezuschussen, als ursprünglich eingeplant. 

Lobbyismus-Affaire um Philipp Amthor: Das sagen Bayreuther CSU-Politiker zu dem Fall

Lobbyismus-Affaire um Philipp Amthor: Bayreuther CSU-Politiker haben sich geäußert: Das halten Sie von dem Vorfall und zur Lobbyarbeit in der Politik.

Bayreuther CSU: Schluss mit Benzinern – städtische Fahrzeuge sollen emissionfrei werden

Stadtrat Helmut Parzen von der Bayreuther CSU möchte, dass städtische Autos emissionsfrei werden. Daneben schlägt er vor, dass ein Fahrzeugpool aus E-Bikes, Hybrid- und Elektrofahrzeugen eingerichtet wird.

Bayreuther CSU möchte Schutzeinrichtung für geschlagene und misshandelte Männer schaffen

Im Zuge der Gleichberechtigung müsse es auch für misshandelte Männer eine entsprechende Einrichtung geben, die ihnen Schutz gewährt, wie es für Frauen mit oder ohne Kind inzwischen üblich ist.

Wie soll es mit der Hotelfachschule in Pegnitz weitergehen? SPD und CSU wollen Schließung verhindern

Die Hotelfachschule in Pegnitz steht auf der Kippe. Eine Schließung droht, aufgrund der schlechten Anmeldezahlen und eines finanziellen Defizits. Die Fraktionen von SPD und CSU wollen die drohende Schließung aber vorerst verhindern. 

Silke Launert im Bayreuther Stadtrat: “Das Klinikum ist ein riesiges Thema”

Im März wurde der Bayreuther Stadtrat neu gewählt. Auch Dr. Silke Launert (CSU) wird wieder als Stadträtin vertreten sein.

Kreuzer Kerwa: Wolfgang Bosbach (CDU) kommt

Wolfgang Bosbach kommt. Der 67 Jahre alte Politiker aus Bergisch Gladbach ist einer der bekanntesten und beliebtesten Politiker aus dem wertkonservativen Lager der CDU. Am Sonntag, den 1. September, wird er ab 11 Uhr beim politischen Frühschoppen im Festzelt auf der Kreuzer Kerwa erwartet.

2015 stellte die CSU zum ersten mal einen Redner beim politischen Frühschoppen auf der Kreuzer Kerwa. Die SPD, die bis dato Jahr für Jahr einen prominenten Redner für die Veranstaltung fand, musste nach mehr als zehn Jahren erstmals passen.13 prominente Redner seien angefragt worden, 13 hätten abgesagt, erklärte der damals frisch gewählte Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes, Halil Tasdelen. Und so ist die SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi die bis heute letzte Rednerin der Genossen im Kreuzer Kerwazelt.

Seit 2015 in schwarzer Hand

Denn die CSU ließ sich nicht lumpen, sprang ein und präsentierte den ehemaligen Innenminister Hans-Peter Friedrich am Rednerpult. Das blieb fortan am Kerwa-Sonntag fest in schwarzer Hand im sonst tiefroten Stadtteil Kreuz.

Nach Friedrich kam Thomas Kreuzer, Chef der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag. 2017 sprach der bayerische Innenminister Joachim Herrmann im Kreuzer Festzelt. Vergangenes Jahr schließlich besuchte Ministerpräsident Markus Söder die Kerwa.

Eklat in TV-Show

Bosbach ist unter allen deutschen Politikern wohl einer derer mit der meisten TV-Erfahrung. Kaum ein Talk-Format, in dem Bosbach nicht schon mindestens einmal Platz nahm. Für Schlagzeilen sorgte Bosbach, als er im Jahr 2017 die Talk-Show Maischberger inmitten der Aufzeichnung verließ. In der Sendung ging es um die Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg im Sommer 2017. Die frühere Grünen-Politikerin Jutta Ditfurth sagte in der Sendung sinngemäß, die Polizei habe Demonstranten die Grundrechte verwehrt und sei gewalttätig geworden, weil Teilnehmer der Demos schwarz gekleidet gewesen seien. Später sagte Bosbach außerdem, Ditfurth habe seine Redebeiträge massiv gestört.

Zum letzten Mal in der Region trat Wolfgang Bosbach übrigens im September des vergangenen Jahres in Egloffstein bei Forchheim auf.

Bosbach war von 2000 bis 2009 stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und von 2009 bis 2015 Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages.  Am 24. Oktober 2017 beendete er seine politische Arbeit im Deutschen Bundestag. In mehreren Fernsehsendungen hatte Bosbach erklärt, dass er an Krebs erkrankt sei.