Beiträge

Versuchter Einbruch in Bayreuth: Montagefirma war Ziel der Täter

Versuchter Einbruch in Bayreuth: In der Nacht zum Mittwoch (12.2.2020) versuchten bislang Unbekannte in ein Geschäft im Bayreuther Stadtteil Kreuzstein einzusteigen. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Bei einem anderen Fall der Polizei, haben Unbekannte versucht in eine Gaststätte am Bahnhof einzubrechen. Auch hier sucht die Polizei noch Zeugen.

Bayreuth: Einbruchsversuch über Eingangstüre

Im Zeitraum von Dienstag, 17 Uhr, bis Mittwoch, gegen 6.45 Uhr, versuchten die Täter gewaltsam über die Eingangstüre in die Firma für Montage- und Befestigungsmaterial in der Nürnberger Straße einzudringen. Dabei entstand ein Schaden von zirka 500 Euro. Ohne in die Verkaufsräume zu gelangen, flüchteten die Unbekannten schließlich.

Polizei Bayreuth sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun Zeugen, die in der Nacht zum Mittwoch verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nürnberger Straße bei der Anschlussstelle der A9 gesehen haben. Zeugen können sich bei der Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 melden.

Einbruch in Wohnhaus im Kreis Bayreuth: Schmuck und Münzen gestohlen

Auf Schmuck und Münzen hatten es bislang unbekannte Täter abgesehen, die im Laufe des Donnerstags (6. Februar 2020) in ein Wohnhaus in Pegnitz im Kreis Bayreuth einbrachen. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Hinweise.

Vor kurzem wurde in einen Pizzalieferservice eingebrochen. Die Einbrecher konnten flüchten.

Pegnitz: Einbruch in Wohnhaus

Die Unbekannten verschafften sich am Donnerstag zwischen  8.30 Uhr und gegen 19 Uhr über die Terrassentür gewaltsam Zutritt zu dem Anwesen in der Straße „Langer Berg“ in Pegnitz. Anschließend durchsuchten die Täter die Wohnräume und erbeuteten die Wertsachen. Die Einbrecher verursachten einen Schaden von rund 300 Euro und entkamen unerkannt.

Zeugen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Straße „Langer Berg“ festgestellt haben, sollen sich bei der Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0.

In einer Bank in Weidenberg wurde ein Geldautomat gesprengt. Foto: Oliver Riess

Geldautomat im Landkreis Bayreuth gesprengt – Mutmaßliches Fluchtfahrzeug gefunden

Die Täter flüchteten mit einem Motorroller. Die Fahndung läuft.

Wieder Einbruch in Wohnhaus – weiterer Versuch bei anderem Haus

Erneut hat ein 55-jähriger Mann Einbruchspuren aus der Nacht von Donnerstag auf Freitag (20. Dezember 2019) an der Haustüre in Marktredwitz festgestellt. Die Polizei machte bei der Bestandsaufnahme Hebelspuren aus, jedoch blieb es beim Versuch. Auch die Türe ist noch voll funktionsfähig.

Im Landkreis Bayreuth haben Einbrecher einen Tresor gestohlen. 

Einbruch in Marktredwitz

Ein Einbruch funktioniere dann in einen Keller in der Wegenerstraße in Marktredwitz. Dort wurde ein Kellerabteil eines 66-jährigen Marktredwitzers aufgebrochen und es wurden mehrere Werkzeugmaschinen entwendet. Dabei entstand ein Schaden von etwa 300 Euro.

Dieser Vorfall könnte jedoch mit einem bereits einige Tage zurückliegenden Einbruch zusammenhängen, teilt die Polizei mit. Die Ermittlungen der Polizei Marktredwitz dauern an. Die Polizei bittet, verdächtige Wahrnehmungen schnellstmöglich unter der 110 oder unter 09231/9676-0 zu melden.

Kurioser Einsatz: Mann bricht in Wohnung ein, stellt dort Möbel um und duscht

Bereits am Mittwochvormittag (18. Dezember 2019) gab ein 44-jähriger Mann mit Wohnsitz in Selb Anlass für einen Polizeieinsatz. In der Nähe des Kickers-Sportplatzes war ein Mann mit kurzen Hosen aufgefallen, der sich offensichtlich nicht mehr auskannte.

Mann bricht in Wohnung ein und duscht

Bei Eintreffen der Polizeistreife war er allerdings unauffindbar. Gegen 16 Uhr tauchte der Mann erneut am Kastanienweg auf. Obwohl er in den Wald flüchtete, konnte er von den Polizeibeamten gestellt werden. Dabei wurde er leicht verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert.

Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, war der Mann zwischenzeitlich in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Dort hatte wahllos Einrichtungsgegenstände umgestellt und fühlte sich wohl wie zu Hause. Nachdem er im Bad geduscht und sich die Kopfhaare abrasiert hatte, wechselte er die Kleidung. Er deckte sich mit neuen Anziehsachen ein und ließ seine alten Klamotten zurück..

Polizei ermittelt

Aufgrund dieses abnormen Verhaltens wurden Angehörige des Mannes und seine Betreuerin verständigt. Gegen ihn wird jetzt unter anderem wegen Einbruchdiebstahl ermittelt.

Einbruch in Fahrradladen – Täter auf der Flucht

In der Zeit von Montag, den 25. November 2019, zwischen 21.30 Uhr bis Mittwoch 15.30 Uhr sind bisher unbekannte Täter in ein Fahrradgeschäft in der Kulmbacher Straße in Münchberg eingebrochen. Die Täter haben bei dem Einbruch die Eingangstür aufgehebelt. In den vergangenen Woche gab es auch in Bayreuth einige Einbrüche. Manche waren sogar mitten am Tag.

Einbruch in Münchberg: Polizei sucht Zeugen

Dabei wurden ein E-Bike und ein E-Mofa entwendet. Die beiden Zweiräder kosten etwa 8.000 Euro. An der Eingangstür entstand ein Schaden von zirka 1.000 Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Auffälligkeiten beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei Münchberg.

Einbruch mitten am Tag in Bayreuth – Täter auf der Flucht

Einbruch in Bayreuth: Über ein Fenster drangen bislang unbekannte Einbrecher am Mittwochnachmittag in ein Einfamilienhaus im Norden der Stadt Bayreuth ein und entkamen unerkannt. Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Gutrunestraße Bayreuth: Einbrecher unterwegs

Zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr öffneten die Unbekannten gewaltsam das Fenster im Erdgeschoss des Einfamilienhauses in der Gutrunestraße und durchwühlten auf der Suche nach Wertgegenständen das gesamte Anwesen. Ohne Beute flüchteten die Täter im Anschluss unbemerkt und hinterließen einen Sachschaden von zirka 5.000 Euro, berichtet die Polizei.

Polizei Bayreuth: Zeugen gesucht

Zeugen, die im oben genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Eubener Straße, insbesondere im Bereich der Gutrunestraße bemerkt haben, sollen sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.

Einbruchsserie: Bargeld und Schmuck aus mehreren Häusern gestohlen

In den Sonntagabendstunden kam es zu mehreren Einbrüchen in den Stadtteilen Herlas und Weiher in Kulmbach. Mit Bargeld und Schmuck konnten die Täter unerkannt entkommen. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen und bittet zudem um Mithilfe.

 

Einbruch in Herlas: Bargeld und Wertgegenstände gestohlen

Ein geschädigter Hauseigentümer in der Straße Söldenacker in Herlas konnte die Tatzeit sehr genau eingrenzen. Der 81-Jährige verließ gegen 18.30 Uhr sein Anwesen und kehrte eine Stunde später zurück. Er stellte fest, dass einige Zimmer durchwühlt waren und Bargeld sowie Gegenstände im Wert eines mittleren vierstelligen Betrages fehlten. Nach ersten Erkenntnissen hatten sich die Täter über ein rückwärtiges Fenster Zugang zu dem Haus verschafft.

Weiterer Einbruch in gleicher Straße

Auf gleiche Art und Weise wurde ein weiteres Wohnhaus in der gleichen Straße angegangen. Auch hier gelang es den Einbrechern, in die Wohnräume vorzudringen. Ob die Täter Wertsachen erbeuteten, wird im Rahmen der weiteren Ermittlungen noch geklärt.

Einbruch in Weiher und versuchter Einbruch

Im benachbarten Stadtteil Weiher machten sich die Unbekannten in der Alten Forstlahmer Straße an zwei weiteren Anwesen zu schaffen. In einem Fall gelang das gewaltsame Öffnen eines Fensters nicht, es entstand jedoch ein Schaden. Zwischen 16.30 Uhr und 19 Uhr stiegen die Täter dann in ein Einfamilienhaus ein und entwendeten Schmuck im Wert eines mittleren dreistelligen Eurobetrages. Bei den Einbrüchen hinterließen die Unbekannten einen Gesamtsachschaden in Höhe von zirka 2.000 Euro.

 

Die Polizei sucht nun nach folgenden Hinweisen: Zeugen, die am Sonntag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge, eventuell mit ausländischen Kennzeichen,  im Bereich Weiher und Herlas gesehen haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0.

Mehrere Einbrüche: Rentnerin ertappt mutmaßliche Einbrecher

Mehrere Einbrüche in Hof: Unbekannte Täter brachen am Dienstagnachmittag in mehrere Gartenhäuser in der Kleingartenanlage „Am Güterbahnhof“ in Hof ein und entwendeten daraus unter anderem ein Tablet und Bargeld. Zudem entstand ein geringer Sachschaden. Beamte der Polizei Hof ermitteln.

Einbruch in Gartenhäuschen in Hof

Zwischen 16 und 16.30 Uhr verschafften sich die beiden Täter gewaltsam Zugang zu dem Gartenhaus einer 75-jährigen Rentnerin, die sich zu dieser Zeit in einer Nachbarparzelle aufhielt. Als sie zu ihrem Häuschen zurückkam, entdeckte sie die aufgebrochene Tür und das Fehlen von Bargeld im niedrigen zweistelligen Eurobereich und das Fehlen eines Tablets.

In unmittelbarer Nähe erblickte die Rentnerin zwei Männer, die nach einer Ansprache sofort flüchteten. Aufgrund der sich anbahnenden Dunkelheit gelang es der Seniorin jedoch nicht, die Tatverdächtigen genauer zu erkennen, sodass eine sofort danach eingeleitete Fahndung erfolglos verlief.

Weitere Gartenhäuschen in Hof angegangen

Kurz darauf entdeckten die Beamten, dass die beiden Männer weitere Gartenhäuschen angegangen hatten. Ob nun weitere Gegenstände fehlen, wird derzeit ermittelt.

Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen geben können oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 zu melden.

Einbruch in Bayreuth: 17-Jähriger klaut Klamotten aus Wohnhaus

Ein 17-Jähriger ist in Bayreuth eingebrochen und hat Klamotten gestohlen. Den Einbrecher konnten Zivilbeamte am frühen Freitagmorgen kurz nach seiner Tat festnehmen. Der junge Mann hatte mehrere Kleidungsstücke aus einem Anwesen entwendet. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt nun gegen ihn.

Bayreuth: 17-Jähriger bricht in Haus ein

Kurz nach 0.45 Uhr brach der 17-Jährige in das Wohnhaus in der Hans-Meiser-Straße ein, nahm Kleidung im Wert von einigen Hundert Euro an sich. Die Bewohnerin wachte auf und wurde auf das Geschehen aufmerksam, worauf der Einbrecher die Flucht ergriff.

Bayreuth: Polizei fasst Einbrecher

Angehörige verständigten dann die Polizei. Sogleich fahndeten mehrere Streifenbesatzungen nach dem Täter. Zivilpolizisten der Operativen Ergänzungsdienste konnten ihn nur wenig später mit seiner Beute festnehmen. Die weiteren Ermittlungen übernahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes. Der Bayreuther muss sich nun wegen Wohnungseinbruchdiebstahls strafrechtlich verantworten.