Beiträge

322 Fahrer in nur drei Stunden geblitzt: Jede Minute waren zwei Fahrer zu schnell unterwegs

Die Polizei hat im Kreis Hof bei Köditz bei einer Verkehrskontrolle insgesamt 322 Autofahrer geblitzt. Der Spitzenreiter war 56 km/h zu schnell.

Brautpaar und Trauzeuge werden direkt nach der Trauung im Kreis Bayreuth geblitzt

Keinen guten Start ins Eheleben hatte ein Brautpaar samt Trauzeuge am 6. Juni 2020. Das Trio wurde bei Obernsees im Landkreis Bayreuth geblitzt.

Lkw-Fahrer rast über Autobahn: Bis zu 27 km/h zu schnell unterwegs

Wegen mehrerer Geschwindigkeitsverstöße muss sich ein 26-jähriger Lkw-Fahrer verantworten. Er fuhr am Freitag (17. April 2020) auf der A 9 Richtung München.

31 km/h zu schnell vor Kindergarten im Raum Bayreuth – trotz gefährlicher Straßenglätte

Die Pegnitzer Polizei hat in den vergangenen Tagen einige Kontrollen im Bayreuther Raum durchgeführt. Vor einem Kindergarten war ein Fahrer 31 km/h zu schnell.

Eine Frau überholt die Polizei rechts und rast über die Autobahn

Raser ist mehr als doppelt so schnell wie erlaubt – “Weihnachtsfotos unterm Christbaum”

Bei Geschwindigkeitsmessungen am Montag (23. Dezember 2019) von der Verkehrspolizei Hof gab es zahlreiche Verstöße. Der Spitzenreiter war mehr als doppelt so schnell. Die Polizei betitelt die Kontrolle – und die Blitzerfotos – als “Weihnachtsfotos unterm Christbaum”.

38 Verstöße bei Trogen

Es kam zu 38 Geschwindigkeitsüberschreitungen, meldet die Polizei: Hierbei wurden zwölf Fahrzeugführer angezeigt, 26 erhalten eine Verwarnung. Weiterhin ergeht gegen sechs Fahrzeugführer ein Fahrverbot.

Der Tagesschnellste fuhr bei erlaubten 50 km/h mit einer Geschwindigkeit von 110 km/h durch die Kontrolle. Dies hat ein Bußgeld in Höhe von 560 Euro, zwei Punkte und ein zweimonatiges Fahrverbot zur Folge, erläutert die Polizei

300 Verstöße auf der Autobahn: Tempo 165 statt 100 kostet den Führerschein

Mit 165 km/h bei zulässigen 100 km/h war ein Autofahrer am Freitagnachmittag (20. Dezember 2019) auf der A 93 bei Selb unterwegs.

Hohes Bußgeld und Fahrverbot auf der A93

Der Bußgeldkatalog sieht dafür 440.- Euro, zwei Punkte und zwei Monate Fahrverbot in Flensburg vor. Während der fünf Stunden Messzeit mussten 127 Verwarnungen und 164 Anzeigen und 9 Fahrverbote erteilt werden.

Symbolbild für schnelle Geschwindigkeit auf der Autobahn. Symbolbild: pixabay

Jeder Fünfte fährt am Kindergarten zu schnell – Mehr als das Doppelte auf dem Tacho

73 Autofahrer mussten am Montagvormittag (16. Dezember 2019) bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf Höhe des Kindergartens in der Geroldsgrüner Straße in Schwarzenbach am Wald von der Polizei beanstandet werden.

Bei einem anderem Vorfall in Bayreuth hat ein Mann eine 19-Jährige angefahren und ist anschließend geflüchtet.

Kontrolle in Schwarzenbach: 400 Autos am Kindergarten

Bei etwa 400 Fahrzeugen, die während der fünfstündigen Messung die Kontrolle der Polizei passierten, ist dies eine sehr hohe Quote, sagt ein Sprecher der Verkehrspolizei Hof. Insgesamt wurden 42 Verwarnungen und 31 Anzeigen, vier davon mit Fahrverbot, erteilt.

Der Schnellste war in der Zone 30 mit 69 km/h unterwegs. Der Paketfahrer aus Plauen wird demnächst einen Monat auf seinen Führerschein verzichten müssen, erläutert die Polizei. Zudem erhält er ein Bußgeld von knapp 190 Euro und einen Punkt.

Mit 141 über die Landstraße – 12 weitere Anzeigen

Die Polizei kontrollierte am Sonntagabend die Geschwindigkeit auf der B 303 im Kreis Wunsiedel bei Tröstau. Mit 141 km/h bei zulässigen 100 km/h war ein Skoda-Fahrer aus dem Landkreis Wunsiedel am Sonntagabend auf der B 303 unterwegs.

B 303 bei Hof: 12 weitere Anzeigen

Zu dieser Zeit führte die Verkehrspolizei Hof eine Radarkontrolle durch und erwischte den Raser. Der Bußgeldkatalog sieht dafür 120 Euro und einen Punkt in Flensburg vor, teilt die Polizei mit.

Außerdem mussten während der fünf Stunden Messzeit 33 Verwarnungen und 12 Anzeigen erteilt werden, resümiert die Verkehrspolizei Hof.