Beiträge

Mainauenlauf: Verschwitzt, aber glücklich

Respekt: Etwa 900 Läufer haben es am Sonntag mit 35 Grad, der prallen Sonne und bis zu zehn Kilometern aufgenommen. Und sie alle haben es verschwitzt, aber glücklich über die Ziellinie in den Finisher-Park des Mainauenlaufs geschafft.

Lesen Sie auch:

Das ist neu beim Mainauenlauf 2019

Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.
Tigers gegen die Lausitzer Füchse.

Startschuss für fünf Läufe

Bereits um 9.30 Uhr versammelten sich 100 Kinder am Start, um die 500-Meter-Strecke zu bewältigen. Kurz darauf wagten sich 70 kleine Läufer an den 1000-Meter-Jugendlauf. Stolz nahmen alle im Ziel ihre Medaille entgegen und sprangen erst einmal zur Abkühlung in das große Plantschbecken – verdient. Und die besten drei Mädchen und Jungen der beiden Läufe bekamen sogar noch einen Pokal und eine Urkunde.

Dann gingen auch die großen Läufer auf die Strecke – zum Fünf- und Zehn-Kilometer-Lauf und auf die Nordic-Walking-Route. Schon unterwegs sorgte die Mali-Crew, die den Mainauenlauf organisiert, mit zwei Duschen und vielen Versorgungsständen für Erfrischung. Denn, wie Florian Maßen, Chef des Organisationsteams, betonte:

Übernehmt euch nicht. Gebt auf euch Acht. Wir wollen, dass alle wieder hier ankommen.

An der Strecke hatten die Streckenposten ein Auge auf die Sportler. “Wer nicht gut aussieht, wird aus dem Rennen genommen”, ergriff Maßen Sicherheitsvorkehrungen. Auch das BRK war vor Ort, um im Notfall eingreifen zu können. Doch trotz der hohen Temperaturen kamen alle Starter heil im Ziel an.

Ergebnisse

Auf der Homepage des Mainauenlaufs gibt es alle Ergebnisse der Läufe.