Beiträge

Regiobahn

Keine Züge zwischen Bayreuth und Nürnberg wegen umgestürztem Baum

Aktualisiert am

Momentan (28.2.2020, 15:25 Uhr) fahren auf der Bahnstrecke zwischen Bayreuth und Nürnberg keine Züge, weil ein Baum auf den Gleisen liegt. Dies teilt die Deutsche Bahn mit.

Update vom 28.2.2020 um 15:50 Uhr:

Der umgestürzte Baum im Gleis wurde nach Angabe der Deutschen Bahn entfernt. Die Streckensperrung ist aufgehoben und die Züge fahren wieder. Trotzdem kann es immer noch zu Verspätungen auf der Strecke kommen.

Zwischen Hersbruck und Neuhaus gesperrt

Am Freitagnachmittag (28.2.2020) ist ein Baum auf die Gleise gestürzt. Deswegen ist die Strecke zwischen Hersbruck und Neuhaus blockiert. Daher sei kein Zugverkehr möglich, teilt die Deutsche Bahn mit. Aktuell werden die Züge an den Bahnhöfen zurückgehalten. Dort warten sie die Dauer der Sperrung ab. Kurzfristige Zugausfälle sind nicht auszuschließen. Deswegen müssen Bahnreisende mit erheblichen Verzögerungen rechnen.

Der Schneesturm hat in ganz Franken für Chaos gesorgt. Der Straßenverkehr war betroffen, es kam zu Stromausfällen und viele Züge konnten ihre Fahrt nicht fortsetzen.