Beiträge

Trotz Ausgangsbeschränkung – Fitnessstudio hinter abgedunkelten Scheiben weiter in Betrieb

Aktualisiert am

Seit über einer Woche gilt in Bayern die vorläufige Ausgangsbeschränkung aufgrund der Corona-Pandemie. Dem Betreiber eines Fitnessstudios in Regensburg war das aber egal und ließ trotzdem seine Kunden weiter trainieren.

Zeuge gibt Polizei einen Tipp

Im Regensburger Norden sorgte der Betreiber eines Fitnessstudios für Unverständnis. Er dunkelte die Scheiben seines Studios von innen so ab, dass von außen kein Betrieb erkennbar war. Ein aufmerksamer Bürger konnte am Freitag (26.3.2020) gegen 19:15 Uhr beobachten, wie mehrere Personen in Sportbekleidung in das Fitnessstudio ein- und ausgingen. Polizeibeamte stellten vor Ort fünf Personen fest, die gerade trainierten. Alle wurden belehrt und bekamen einen Platzverweis. Die fünf Personen sowie der Betreiber bekamen eine Anzeige wegen Ordnungswidrigkeiten.

Innerhalb eines Tages 56 Verstöße in der Oberpfalz

Die Polizei in der Oberpfalz konnte von Donnerstag auf Freitag 56 Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung verzeichnen. Daneben wurden 145 Einrichtungen kontrolliert, bei denen in sechs Betrieben Verstöße erkennbar waren.

Auch die Polizei in Unterfranken hat alle Hände voll zu tun. Sie verzeichnete bisher über 130 Einsätze, weil gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen wurde.