Beiträge

9 Tricks und Spiele bei Google: Spiegeln, Würfeln oder Pacman?

Aktualisiert am

Die Suchmaschine Google hat ein paar Tricks und Spiele eingebaut, um das Suchen aufzupeppen oder die Langeweile in der Mittagspause erträglicher zu machen. Easter Eggs heißen die versteckten Funktionen von Google. Hier gibt es die 9 besten oder lustigsten Easter Eggs von Google.

Spiele bei Google

Was hilft gegen Langeweile? Richtig, kleine Spiele. Und sogar dafür hat Google die Antwort.

Google Pacman

Genau das muss in die Suchmaske von Google eingegeben werden. Dann kann am Smartphone oder am PC Pacman gezockt werden. Das Handy sollte quer gehalten werden, um die Spielfläche zu vergrößern.

Google Snake

Der Klassiker der ersten Handys: Snake. Mit der Eingabe von google Snake kann das Spiel gestartet werden. Die Aufmachung ist ein wenig moderner als der Klassiker, trotzdem kann man sich die Zeit gegen Langeweile mit der ein oder anderen Runde vertreiben.

Zerg rush

Moorhuhn ohne Hühner sondern mit roten und gelben O’s. bei der Eingabe von zerg rush in die Suchmaske fliegen bei Chrome-Nutzern bunte O’s durch den Bildschirm, die mithilfe der Maus abgeschossen werden müssen. Bei anderen Internetbrowsern muss ein extra Link geklickt werden.

Tricks von Google

Neben den Spielen kann Google noch mehr und hat versteckte kleine Tricks, Augenzwinkern und amüsante Gimmicks eingebaut.

Der Handschuh von Thanos

Ein bekannter und dennoch eindrucksvoller Trick von Google ist der Handschuh von Thanos – einer Figur aus dem Marvel Universum. Mit dem Schnippen seines Handschuhs löscht er die Hälfte der Bevölkerung aus. Und das macht auch Google. Tippt einfach auf den goldenen Handschuh und fühlt euch wie Thanos.

askew

Den Kollegen ärgern oder dem Spruch “Du schaust doch schief” wahr werden lassen? Dazu muss “askew” (ohne Anführungszeichen) in die Suchmaske eingegeben werden.

Do a barrel roll

Einmal um sich selbst herum dreht sich die Suchmaschine, wenn “do a barrell roll” in die Suchmaske eingegeben wird. Einfach mal ausprobieren.

Flip a Coin

Eine Entscheidung muss getroffen werden, aber keine Münze zur Hand? Dafür hat Google die Lösung. “Flip a coin”  (ohne Anführungszeichen) eintippen und schon erscheint eine Münze, mit der der Münzwurf simuliert wird.

Roll dice

Das Prinzip funktioniert wie beim Münzwurf: “roll dice” zeigt nur keine Münze, sondern einen Würfel an. Mit einem Klick oder einen Tipp auf den Würfel, geht es los.

Google Mirror

Ein Spiegelbild von Google erhalten Nutzer, wenn “google mirror” (ohne Anführungszeichen) in die Suchleiste getippt wird. Was dann passiert ist selbsterklärend: Man sieht alles spiegelverkehrt. Für Browser neben Chrome muss allerdings noch ein Link geklickt werden, damit Google sich spiegelt.

 

Halloween-Apps: Grusel-Spaß auf dem Sofa

Aktualisiert am

Die Nacht der Geister, Zombies, Monster und Hexen steht kurz bevor: Am 31. Oktober ist Halloween. Wer nicht gerne von Haus zu Haus zieht, an fremden Türen klingelt und “Süßes oder Saures?” fragt, sondern lieber auf dem Sofa bleibt, auf eine ordentliche Portion Horror und Grusel aber nicht verzichten mag, sollte einmal durch diese Apps stöbern. Ob Zombie-Selfies, Geschichten zum Fürchten oder Spiele, die den Puls nach oben treiben, hier ist für jeden Halloween-Fan etwas dabei:

Zombiebooth 2: Werde zum Untoten

Foto: Zombiebooth 2

Schokoladenseite, adé! Bei dieser App geht es darum, so entstellt und gruslig wie möglich auszusehen. Das Beste dabei: Für das perfekte Grusel-Selfie muss niemand zum Schminkkoffer greifen. Blutunterlaufene Augen, vergammelte Zähne, faulendes Fleisch – die App erledigt das alles von selbst. Der Nutzer muss lediglich ein Portraitbild von sich hochladen und per Klick auswählen, in welche animierte Zombie-Fratze sich das eigene Gesicht verwandeln soll. Doch Vorsicht, der Zombie-Avatar ist ganz schön bissig, wenn man ihm zu nahe kommt.

Geschichten zum Gruseln

Screenshot: Gruselgeschichten

Im App-Store gibt es zahlreiche Apps mit Horror-Geschichten, bei denen sich dem Leser die Nackenhaare aufstellen. Zwei besondere gibt’s hier: Bei “Gruselgeschichten” kann nämlich jeder selbst in die Fußstapfen von Edgar Allan Poe, Stephen King und Co. steigen und selbst zum Meister-Autor des Horrors werden. Aus verschiedenen Kategorien kann jeder Nutzer das Thema wählen, das ihm Gänsehaut beschert. Dämonen, Gespenster, Hexen und Zauberer,  mystische Romane, Spukhäuser, Vampire, Werwölfe: Wer eine Geschichte zu Ende gelesen hat, kann diese auch bewerten oder mit anderen darüber diskutieren.

Screenshot: Hooked

Bei der App “Hooked – Chat Stories” fühlt sich der Leser so, als würde er heimlich Chat-Verläufe mitlesen, dunkle Geheimnisse erfahren und wird direkt in die Geschichte hineingezogen. In der kostenlosen Version werden allerdings keine Bilder angezeigt, die die Chat-Partner hin- und herschicken. Außerdem wird der Leser ab und zu gezwungen, eine kleine Pause einzulegen. Direkt weiterlesen könnte er nur dann, wenn er zahlt.

 

Klingeltöne zum Fürchten

Mit der App “Horror Klingelton” können Halloween-Freaks ihr Handy pimpen. Ruft der Partner, die Eltern oder die beste Freundin an, ertönt so statt dem üblichen Rufton die Melodie aus Stephen Kings “Es”, “Psycho” oder “A Nightmare on Elm Street”. Von den grusligen Tönen kann sich der Nutzer auch wecken lassen oder sie als Nachrichten-Ton einstellen.

Horror-Spiele für Gamer

Wer es sich am Halloween-Abend gerne zu Hause gemütlich machen und etwas zocken möchte, sollte das Spiel fürs Smartphone “Eyes – The Scary Horror Game Adventure” testen. Während der Spieler sich auf einen Trip an düstere Orte begibt, um übernatürliche Geheimnisse zu lüften, begegnen ihm Horror-Wesen und Grusel-Gestalten. Um den schrecklichen Orten und Monstern zu entkommen, muss der Spieler Rätsel lösen und verschiedene Aufgaben meistern. Schaurige Hintergrundmusik garantiert den ein oder anderen Schockmoment.

Screenshot Youtube/Sweet Baby Girl Halloween Fun

Die kleinen Halloween-Fans, die noch nicht zur großen Grusel-Party dürfen, können sich zum Beispiel bei dem Spiel “Sweet Baby Girl Halloween Fun” die Zeit vertreiben. Die Kleinsten können Kürbisse schnitzen und das Haus von Sweet Baby Girl für ihre Halloween-Sause dekorieren. Natürlich muss auch das passende Make-Up und Kostüm für die Gastgeberin gefunden werden, bevor die Party losgehen kann.

Studiobühne: Mit Witz und Charme in die neue Spielzeit

Aktualisiert am

Bühne frei – Sei dabei! Unter diesem Motto läutet die Studiobühne Bayreuth die neue Spielzeit 2019/2020 ein. Neben vier Neuproduktionen, wird es auch eine Wiederaufnahme und passend zur Weihnachtszeit ein Kinderstück geben.

Zum Start in die neue Saison lädt die Studiobühne außerdem am Sonntag, 13. Oktober zu einem Tag der offenen Tür ein. Bei freiem Eintritt finden unter anderem öffentliche Proben, eine Theateraufführung: „Humboldts letzte Reise“. und Workshops für Kinder unter dem Motto: „KinderKostümKaos“ – Kostüme bemalen und Theater spielen, statt. In diesem Jahr gibt es auch wieder einen Flohmarkt mit Requisiten, Büchern, Noten, CDs, Scheinwerfern und vielen Kostümteilen.

Am Tag der offenen Tür sind viele Aktionen geboten – auch für Kinder. Foto: Studiobühne Bayreuth

Das sind die neuen Stücke:

Heisenberg

Die Saison startet am 19. Oktober mit der Premiere von Heisenberg. Wer dabei an den berühmten Physiker denkt, der liegt allerdings falsch. Auch mit der TV-Serie Breaking Bad hat das Stück nichts zu tun. Es handelt viel mehr von einem älteren Mann, der sich von seinem Umfeld immer weiter zurückgezogen hat, bis Georgie in sein Leben tritt. Die Regisseurin Marieluise Müller möchte allerdings nicht zu viel verraten. Nur so viel: „Seien Sie neugierig auf eine Story unter dem Motto: Wenn du sie nicht überzeugen kannst, verwirre sie!“

Der kleine Wassermann

Eine klarere Botschaft vermittelt Dominik Kern mit dem Stück „Der kleine Wassermann“. Das Kinderstück ist für Kinder ab vier Jahren geeignet und feiert am 10. November Premiere. Die großen und kleinen Besucher erwartet „ein zauberhaftes Spektakel, das die Unterwasserwelt des Mühlenweihers vor den Augen der kleinen und großen Zuschauer lebendig entstehen lässt: mit Schauspielern, Puppen, Bühneneffekten und Musik.“

Romulus der Große

Ab 30. November wird dann die Komödie „Romulus der Große“ von Birgit Franz in der Studiobühne inszeniert. Dürrenmatts Komödie ist eine Satire, über die Machtlosigkeit des Einzelnen gegenüber der Geschichte.

Die Feuerzangenbowle

Der Klassiker kommt zurück. Wer kennt sie nicht? Die Filmkomödie mit Heinz Rühmann? Ab 14. Dezember ist „Die Feuerzangenbowle“ auch wieder im Programm der Studiobühne zu finden. Wiederaufgenommen und inszeniert von Regisseur Marcus Leclaire.

Die Feuerzangenbowle – ein Publikumsmagnet. Foto: Thomas Eberlein

Ein seltsames Paar oder Zwaa schena Bum

Auch ein fränkisches Mundartstück darf nicht fehlen. Mit dabei ein Bayreuther Original: Der Pfarrer Hannes Schott. Premiere ist am 22. Februar.

Vater

Zum Abschluss feiert noch ein Stück zum Nachdenken am 14. März Premiere. In „Vater“ führt der Autor Florian Zeller den Zuschauer in Andrés Gefühlswelt. Man erlebt die schleichende Krankheit Demenz aus seiner Perspektive und durchlebt seinen Zustand emotional mit.


Das komplette Programm mit allen Spielzeiten finden Sie unter studiobühne-bayreuth.de . Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf an der Theaterkasse Bayreuth. Für Kurzentschlossene liegen allerdings auch immer Karten an der Abendkasse bereit.

Online-Dating: Mit diesen fünf Tipps klappt’s bestimmt

Aktualisiert am

Tinder, Elitepartner, Lovoo, Parship und Co.: Online-Dating ist längst nicht mehr verpönt und zu einer beliebten Methode für die Suche ach dem perfekten Partner geworden. Online-Dating kann Spaß machen, aber auch frustrieren.

Die Online-Dating-Plattform www.Gleichklang.de hat Faktoren identifiziert, die zum Erfolg bei der Partnersuche führen. Identifiziert wurden diese Erfolgsfaktoren durch eine Untersuchung, bei der 500 Mitglieder der Plattform, die einen Partner gefunden hatten, in freien Texten beschrieben, was bei ihnen zum Erfolg führte.

Die Texte wurden durch den Psychologen Dr. Guido F. Gebauer ausgewertet und Kategorien zugewiesen. Hieraus hat Gebauer Empfehlungen für erfolgreiches Online-Dating abgeleitet. Die fünf besten finden Sie hier:

1. Überwinden Sie Hemmungen und Selbstzweifel

Hemmungen und Selbstzweifel können die Partnersuche blockieren. Partnersuchende, die glauben, sie seien nicht attraktiv oder nicht liebenswert, neigen zu einem passiven Dating-Verhalten. Sie vermitteln dem Gegenüber ihr negatives Selbstbild, was so als selbsterfüllende negative Prophezeiung wirkt.

2. Investieren Sie Zeit und Geduld

Partnerschaft soll dauerhaft halten und ist einer der wichtigsten Faktoren im Lebensglück. Hierfür lohnt sich auch eine längere Suche. Online-Partnersuche kann schnell gehen, machmal dauert sie aber auch einige Jahre. Wer dabei bleibt, trifft eines Tages auf den passenden Menschen. Wer verfrüht aufgibt, bleibt partnerlos.

3. Kommunizieren Sie offen und authentisch

Partnersuche ist keine Bewerbung, sondern eine Begegnung. Dauerhaftes Partnerglück kann nur entstehen, wenn die Beteiligten authentisch, offen und ehrlich sind. Verstellung führt nur zu kurzfristigen Scheinerfolgen. Es geht darum, die eigene Person – so wie sie ist – in die Waagschale zu werfen, um denjenigen zu finden, der diese Person mag.

4. Seien Sie bereit für ein baldiges Treffen

Die Bereitschaft zum raschen Treffen ist ein wichtiger Erfolgsfaktor beim Online-Dating. Denn Online-Kontakte schlafen oft ein, wenn die Beteiligten sich nicht bald außerhalb des Internets treffen. Optimal ist ein zeitlicher Horizont von wenigen Tagen bis wenigen Wochen. Alles, was darüber hinausgeht, führt oft dazu, dass ein Kontakt steckenbleibt.

5. Sympathie und Freundschaft sind ein guter Beginn

Verliebtheit und ein Überschwang der Gefühle müssen nicht am Anfang einer Beziehung stehen. Bei Teenagern mag dies noch die Regel sei, im etwas reiferen Alter ist dies aber oft anders. Aus Sympathie und Freundschaft kann sich Liebe entwickeln. Wer auf den großen Gefühlen pocht, bleibt häufiger Single.

Skywalk, Hexenbesen und Co.: Das bietet der Erlebnisfelsen Pottenstein

Aktualisiert am

Ferien und gutes Wetter – die perfekte Kombination um einen Ausflug in die Fränkische Schweiz zu machen. Der Erlebnisfelsen Pottenstein lockt passend dazu mit vielen tollen Attraktionen. bt-Redakteurin Susanne Jagodzik war vor Ort und hat die Freizeit-Highlights Pottensteins getestet.

Seit mehr als 20 Jahren begeistert Pottenstein große und kleine Ausflügler gleichermaßen. Die kontinuierliche Beliebtheit war auch der entscheide Grund, warum man sich vor einigen Jahren dazu entschied, den Erlebnisfelsen Pottenstein weiter auszubauen. Nach einem dreiviertel Jahr Umbau entstand im Juli 2018 das neugestaltete Ausflugszentrum am “Erlebnisfelsen”.

Unsere Sommerrodelbahnen sind gleich geblieben. Allerdings haben wir den Einstieg vom Tal auf den Berg verlagert. Zusätzlich gibt es jetzt aber neben dem “Frankenrodel” und dem “Frankenbob” viele weitere Attraktionen wie den “Hexenbesen” oder den “Skywalk” mit einer Höhenerlebnistour.

(Uwe Heinlein, Betriebsleiter Erlebnisfelsen Pottenstein)

Vom Frankenbob bis zum Hexenbesen

Adrenalinjunkies kommen bei den Sommerrodelbahnen in Pottenstein definitiv auf ihre Kosten. Auf einer Strecke von rund 1.000 Metern saust man mit bis zu 40 km/h den Frankenrodel-Hügel in einer Muldenbahn hinab. Nach der rasanten Fahrt wird man dann in knapp drei Minuten wieder an den Ausgangspunkt gezogen.

Der Frankenbob besticht dagegen durch eine Schienenstrecke. Das Gute daran: Hierbei handelt es sich um eine Allwetterrodelbahn. Sollte also das Wetter einmal nicht mitspielen, werden die Bobs mit Regendächern ausgestattet und dem Spaß steht nichts mehr im Wege.

Die neuste Attraktion am Erlebnisfelsen ist der Hexenbesen. Dort hängen die Besucher in Gondeln unterhalb der Schienenführung und fliegen hexengleich durch die Luft. Aktuell ist der Hexenbesen allerdings aufgrund von Arbeiten an dem Motor gesperrt.

Skywalk und Höhenerlebnis

Wer weniger auf Geschwindigkeit steht, der ist beim Skywalk genau richtig. In luftiger Höhe weht einem der Wind um die Ohren. Wer festen Boden liebt, ist hier aber falsch. Auf dem vergitterten Boden läuft man in einer Höhe von bis zu 65 Metern auf einem Weg über den Baumwimpfeln. Blickt man nach unten in den Abgrund, so kann man sehen wie sich die Rodelfahrer in die Kurven legen. Wenn man dann den Blick hebt, so bietet sich den Besuchern eine spektakuläre Aussicht über die Fränkische Schweiz und Pottenstein.

Auf dem Weg zum Skywalk kann man auch den Höhenerlebnispfad durchqueren. Auf dem Baumwimpfelpfad lernt man spielerisch etwas über die heimischen Tiere, kann sich über Hängebrücken hangeln und über Platten balancieren. Und wem der Weg über die Treppen zu anstrengend wird, der kann einfach über eine Rutsche nach unten gelangen.

Freizeitspaß zu erschwinglichen Preisen

Bungee-Trampolin am Erlebnisfelsen Pottenstein. Foto: Susanne Jagodzik

Neben den oben genannten Attraktionen gibt es noch eine großangelegte Spielfläche mit Bungee-Trampolin und Mini-Autos. Nach ein paar Stunden am Erlebnisfelsen Pottenstein fällt das Fazit des Bayreuther Tagblatts mehr als positiv aus. Spaß ist hier garantiert. Es gibt genügend kostenlose Parkplätze vor Ort und mit 2,50 Euro für Kinder und drei Euro für Erwachsene halten sich auch die Kosten pro Sommerrodelfahrt in Grenzen.

Fledermäuse im Haus – was tun?

Aktualisiert am

Keine Panik, wenn es im Wohnzimmer flattert. Das Umweltamt der Stadt gibt Tipps für den Fall, dass sich die kleinen Flugakrobaten ins Haus verirrt haben.

In diesen Tagen beginnen viele Fledermäuse ihre Sommerquartiere, meist auf Dachböden, in Mauerspalten oder hinter Wandverschalungen, in denen die Jungen großgezogen wurden, zu verlassen. Bis sich die Tiere in einen frostsicheren Unterschlupf, wie zum Beispiel ruhige, feuchte Kellerräume, zurückziehen, vagabundieren sie sozusagen „ohne festen Wohnsitz“ umher und suchen in der Morgendämmerung einen Platz, wo sie den Tag ungestört verdösen können. Dabei kommt es immer wieder vor, dass sich Zwergfledermäuse durch offene Fenster in Häuser und Wohnungen verirren.

Fenster geschlossen halten

Meist ist ein gekipptes Fenster daran schuld, dass Zwergfledermäuse in die Wohnung fliegen. Die Winzlinge mit einer Körpergröße von etwa vier Zentimetern und einem Gewicht von maximal sechs Gramm versuchen sich dann oftmals in den Falten von Gardinen oder hinter Bildern zu verstecken. Wollte man eine solche „Invasion“ absolut verhindern, müsste man nachts die Fenster entweder geschlossen halten oder mit Fliegengitter sichern.

Tiere behutsam einfangen und bei Dämmerung freilassen

Wenn doch einmal Fledermäuse in die Wohnung gelangt sind, ist es am einfachsten, bis zum Abend zu warten. Zu Beginn der Dämmerung sollte man die Fenster ganz öffnen und abwarten, bis die kleinen Gäste nach draußen fliegen. Zumindest für diese Nacht empfiehlt es sich dann, die Fenster geschlossen zu lassen. Ansonsten sammelt man die kleinen Tiere vorsichtig aus ihrem Unterschlupf, steckt sie in ein Stoffsäckchen, eine Baumwolltasche oder in einen Schuhkarton und bewahrt sie an einem ruhigen und dunklen Ort bis zum Abend auf. In der Dämmerung sollte man sie unbedingt außerhalb der Wohnung, aber in der Nähe, an einem ungestörten Ort freilassen und abwarten, bis alle Tiere sicher abgeflogen sind. Das Amt für Umweltschutz der Stadt Bayreuth bittet darum, die Tiere dabei nur mit Handschuhen anzufassen.

Für alle Angsthasen:

Wer sich nicht traut, die Fledermäuse anzufassen, kann sich mit dem Amt für Umweltschutz, Telefon 0921/251368, in Verbindung setzen. Die Mitarbeiter stehen mit Rat und Tat zur Verfügung und sind gerne bei der Bergung der geschützten und vom Aussterben bedrohten Tiere behilflich.

Keinesfalls dürfen die flatternden Besucher getötet werden, da sie laut Bundesnaturschutzgesetz als besonders geschützte Tierart gelten. Verstöße können mit einem empfindlichen Bußgeld geahndet werden.

Donnerstag, 25. Juli 2019

Aktualisiert am

Bayreuther Festspiele

Alle Jahre wieder herrscht im Juli und August in Bayreuth Ausnahmezustand. Heute startet mit der Premiere des Tannhäuser die Festspielsaison 2019. Zur Eröffnung werden zahlreiche prominente Gäste, darunter auch Kanzlerin Angela Merkel erwartet. Ein Besuch am Zaun des Roten Teppichs lohnt sich bestimmt!

Open Jam Session

Mit einem Sommerfest verabschiedet sich die Open Jam Session in die Sommerpause. Bei schönem Wetter soll es nicht nur eine Open Jam, sondern ein Open Air werden! Schlagzeug, Bass- und Gitarren-Amp, ein Piano und 2-3 Gesangsmics sind wie immer vorhanden. Und das Beste zum Schluss: Es wird wieder der große Grill aufgebaut; Grillgut muss jeder selber mitbringen.

Los geht es im Zentrum ab 19 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Mittwoch, 24. Juli 2019

Aktualisiert am

Kinder Uni 2019

Bei der Kinder Uni geht es in der heutigen Vorlesung um “Apps und Recht – Welche Regeln gelten für WhatsApp, Youtube, Clash of Clans und Co.?”

Gerne klicken Kinder auf die bunten Bilder auf Handy oder Tablet, um Spaß zu haben. Aber welche Regeln gelten eigentlich für Computerspiele, Messenger und Videoportale? Dürfen Kinder bei Clash of Clans Juwelen kaufen? Was passiert, wenn man über Whats-App beschimpft wird? Und darf man auf Youtube sein Lieblingslied hochladen? Darüber werden die Kinder mit einer Referentin um 17.15 Uhr im Audimax sprechen.

Bayreuther Klavierfestival

Der amerikanische Pianist Kit Armstrong gibt um 19.30 Uhr ein Konzert im Markgräflichen Opernhaus. Er spielt Werke von Wagner, Liszt und Mozart auf dem Klavier.

Dienstag, 23. Juli 2019

Aktualisiert am

SübSürpriseKino

Im SübSürpriseKino zeigt das Team von Kino ist Programm das Beste aus dem, was leider keinen Platz in den monatlichen Programmkino-Wochenenden gefunden hat – weil es zu absurd, zu schräg, zu fantastisch und einfach zu passend für das SübSürpriseKino ist. Der heutige Sommer-Überraschungsfilm ist eine lebensnahe, überzeugende Darstellung eines ganz besonderen Lebensgefühls. Eine Gruppe junger Menschen geht ihren eigenen Weg – gegen gesellschaftliche Konventionen und die Erwartungen ihrer Eltern, für Freundschaft und Eigenständigkeit.

Los geht es im Forum Phoinix um 20 Uhr.

BeppoGigi

Die eindringlich-androgyne Stimme des Pianisten, zusammen mit den antwortenden Melodien der Gitarre verführen dazu, sich von Beppo Gigi’s Euphorie und Melancholie treiben zu lassen. Für den Puls der Sache sorgen Techno inspirierte Live-Elektronik-Elemente. Niklas Werk und Till Bethge haben sich in den vergangen drei Jahren in der Bayreuther Musikszene etabliert und freuen sich auf das Glashaus, das sie während ihrer Zeit in Bayreuth sehr liebgewonnen haben. Inspiriert vom Alternative Genre und Techno präsentieren die beiden euch ihren Deep Space Jazz.

Los geht es um 21 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr. Tickets gibt es online.


Zurück zur Übersicht

Werdgegang der SpVgg Bayreuth: Hans-Walter-Wild-Stadion

Montag, 22. Juli 2019

Aktualisiert am

Sportabzeichen-Aktion

Sportler aufgepasst! Der Bayerische Landessportverband bietet mit Unterstützung des Sportamtes der Stadt Bayreuth, der Bayreuther Turnerschaft und des Stadtsportverbandes wieder eine Sportabzeichen-Aktion an. Abgenommen werden die Leichtathletik-Disziplinen Lauf, Sprung und Wurf.

Die Aktion findet von 18 bis 20 Uhr auf dem Gelände des Hans-Walter-Wild-Stadions statt.

Stadtrundgang durch das Historische Bayreuth

Archivfoto: Susanne Jagodzik

Lassen Sie sich zu Fuß die schönsten Ecken des historischen Stadtkerns von einem Gästeführern zeigen. Entdecken Sie unter anderem die Welt von Markgräfin Wilhelmine und Richard Wagner, das UNESCO-Welterbe Markgräfliches Operhaus, das Neue Schloss, den Hofgarten und Haus Wahnfried. Abschließend besteigen die Teilnehmer den Schlossturm aus dem 16. Jahrhundert und genießen den herrlichen Panoramablick auf das Festspielhaus und hinüber bis ins Fichtelgebirge.

Tickets gibt es an der Tourist-Info. Dort ist auch der Treffpunkt. Los geht es um 10:30 Uhr.

Sneak

Kino-Fans aufgepasst! Wer Überraschungen liebt, der ist heute im Kino genau richtig. Um 20 Uhr zeigt das Cineplex einen Film vor dem offiziellen Kinostart. Wer die Sneak verpasst hat, aber trotzdem neugierig auf den gezeigten Film ist, der sollte am Dienstagmittag einen Blick auf unsere Website werfen. Dann diskutieren Studenten der Uni Bayreuth über den Film.

Die letzte Sneak-Folge zum Nachhören gibt es hier.


Zurück zur Übersicht