Beiträge

Rezeptidee: Winterliches Kaki-Ofengemüse

Vitamin C, Provitamin A, Eisen, Kalzium und Magnesium – das macht die Kaki zu einem gesunden Snack, der jetzt in der kalten Jahreszeit das Wohlbefinden und Immunsystem stärkt.

Schnee kommt nach Bayreuth. Symbolfoto: pixabay.

Schneesturm legt Franken lahm: Chaos auf Straßen, Stromausfälle und stehende Züge

Der erneute Wintereinbruch hat Franken getroffen. Der Schnee hat einige Teile in Franken zum Stillstand gebracht. So waren beispielsweise die Autobahnen rund um Bayreuth dicht. Bis zu drei Stunden mussten die Autofahrer teilweise im Stau stehen. 

Unfälle im Frankenwald

Kurz nach 20 Uhr ereignete sich der erste Unfall bei Berg, teilt die Polizei mit. Aufgrund der Witterung fuhr ein Lkw-Gespann mit reduzierter Geschwindigkeit auf der Staatsstraße 2198 in Richtung Berg. Ein dahinter fahrender BMW überholte den Lkw. Als sich das Auto auf Höhe der Fahrerkabine befand, wollte der Lkw-Fahrer nach links in einen Parkplatz einbiegen und übersah den BMW. Alle Fahrzeuginsassen blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro.

Bayreuther baut Unfall bei Schnee

Gegen 21:15 Uhr fuhr ein Dacia-Fahrer aus Bayreuth von Naila in Richtung Marxgrün. Auf der schneebedeckten Fahrbahn geriet sein Auto ins Schleudern und rutschte gegen die Leitplanke. Das Auto wurde durch den Aufprall so beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war. Es entstand ein Schaden von ca. 3.500 Euro. Den Leitplankenschaden nahm die Polizei mit etwa 1.500 Euro zu Protokoll.

Unfall in Selbitz

Die zunehmende Straßenglätte wurde nach Angaben der Polizei einem Skoda-Fahrer aus Naila gegen 22:45 Uhr in Selbitz zum Verhängnis. Er fuhr mit seinem Auto auf der Hochstraße und wollte nach rechts in die Hofer Straße einbiegen. Aufgrund der Straßenglätte rutschte er über die Hofer Straße hinaus und stieß gegen eine Hauswand. Der Fahrer blieb unverletzt und auch an der Hauswand entstand kein Schaden. Am Auto wurde allerdings die komplette Front beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Auto schleudert in Naila umher

Ähnlich erging es einem BMW-Fahrer aus Geroldsgrün gegen 23 Uhr in Naila. Er fuhr auf Hofer Straße in Richtung Ortsmitte und kam mit seinem Auto ins Schleudern. Der BMW kollidierte dabei mit dem Randstein. Durch den Aufprall brach die Radaufhängung und das Auto kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro.

A6 in Mittelfranken: Lastwagen blockiert Autobahn

Nach einem Unfall auf der A6 blockierte ein Lastwagen die A6, wie die Polizei mitteilte. Zwischen den Anschlussstellen Altdorf und Alfeld stand der Lkw schräg auf der Fahrbahn.

Am Hauptbahnhof Nürnberg saßen Bahn-Reisende fest. Die Bahnlinien zwischen Fürth und Zirndorf sowie Buchenbühl und Heroldsberg mussten wegen des Schnees gesperrt werden.

Stromausfälle in Mittelfranken

Umgestürzte Bäume oder Äste beschädigten Stromleitungen und sorgten für Stromausfälle in den Landkreisen Nürnberger Land, Fürth und Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, wie lokale Medien vor Ort berichten. Nach Angaben der Stromgesellschaft seien seit Freitagmorgen die betroffenen Gebiete wieder mit Strom versorgt.

Hunderte Einsätze in Mittelfranken

In den Regionen Nürnberg, Fürth und Erlangen mussten die Einsatzkräfte nach eigenen Angaben zu 315 Einsätzen. Die meisten Einsätze mussten wegen herabstürzender Äste zu dein Einsatzorten.

Schnee kommt nach Bayreuth. Symbolfoto: pixabay

Bis zu drei Stunden Stau im Bayreuther Landkreis: 20 Zentimeter Schnee auf der Fahrbahn

Bis zu 20 cm Neuschnee fielen in kurzer Zeit am Donnerstagabend (27.2.2020) im südlichen Bayreuther Landkreis. Dies führte dazu, dass auf der A 9 an den Steigungen hauptsächlich Lastwagen nicht mehr weiterkamen, quer standen und die Fahrbahn blockierten.

Außerdem waren weitere Autobahnen im Bayreuther Kreis vom Schnee befallen. Auch hier ging nach Angaben der Polizei nichts.

Landkreis Bayreuth: Bis zu 3 Stunden Stau auf der A9

Die eingesetzten Schneepflüge konnten ihrer Arbeit somit nicht mehr gänzlich nachkommen, teilt die Polizei mit. Erst mit weiteren Räumfahrzeugen, mehreren Kräften des THW Bayreuth und Pegnitz und Streifen der Verkehrspolizei Bayreuth konnte die Verkehrslage sukzessive bereinigt werden. Trotz der gemeinsamen Anstrengungen mussten die Verkehrsteilnehmer im Stau nach Angaben der Polizei stellenweise bis zu drei Stunden ausharren.

Während dieser Zeit sind drei Autofahrer auf der schneebedeckten Fahrbahn mit ihren Fahrzeugen in die Schutzplanke gekracht. Bei den Unfällen wurde nach Angaben der Polizei niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. Alle drei Unfallverursacher erwartet nun wegen der nicht angepassten Geschwindigkeit jeweils ein Bußgeld von 145 Euro und ein Punkt in Flensburg, teilt die Polizei mit.

Ob in den kommenden Tagen weiter Schnee zu erwarten ist? Hier gibt es den bt-Wetterbericht.

Verkehrschaos

Mehrere Unfälle wegen schneebedeckter Fahrbahn im Raum Bayreuth

Mehrere Unfälle ereigneten sich am Montagnachmittag (24.2.2020)  und in den frühen Abendstunden wegen einer schneebedeckten A9 im Kreis Bayreuth. Das teilt die Verkehrspolizei Bayreuth mit. Bei einem anderen Unfall auf der A9 musste die Autobahn stundenlang gesperrt werden.

Audifahrer schleudert bei Hummeltal über die Autobahn

Den Anfang machte um 16.45 Uhr ein 25-jähriger Oberpfälzer mit seinem Audi A5 bei Hummeltal in Richtung Süden, als er erst in die rechte Schutzplanke und dann quer über die Fahrbahn in die Betongleitwand schleuderte. Hier entstand insgesamt ein Schaden von 27.500 Euro.

Als nächstes kam ein 26-jähriger Oberbayer mit seinem Tesla bei Betzenstein auf den Weg nach Berlin nach Angaben der Polizei in die Bredouille.  Er verursachte an der linken Betongleitwand einen Schaden von 500 Euro. Am Auto wurde eine Schaden von 13.000 Euro festgestellt.

Mercedes gegen Lastwagen bei Plech

Und zuletzt machte ein Mercedes einer 27-jährigen Chinesin bei Plech die Bekanntschaft mit einem polnischen Sattelzug. Das Auto und der Lastwagen wurden jeweils mit einem Schaden von rund 20.000 Euro beschädigt.

Außerdem hat auf der A93 ein Lastwagenfahrer einen Unfall gebaut. Allerdings ist er sofort vom Unfallort geflohen.

Skifahren im Fichtelgebirge: Diese Pisten sind offen

Schneehasen aufgepasst: Die Skisaison steht vor der Tür! Welche Pisten in den kommenden Tagen präpariert werden? Mehr dazu hier.

Skifahren an Silvester

Fest steht bisher: Beide Seilbahnen am Ochsenkopf sind jeweils von 9 bis 16 Uhr in Betrieb. Der Bleaml-Alm-Lift in Neubau ist an Silvester von 9.30 Uhr bis 16 Uhr in Betrieb. Ab Neujahr gibt’s dort auch Flutlicht: Geöffnet ist dann von 9.30 bis 21 Uhr. 

Blick auf die Bleaml-Alm via Web-Cam

Skifahren im neuen Jahr

Die Nordpiste am Ochsenkopf hat bereits Silvester von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Das neue Familienland bei den Klausenliften in Mehlmeisel soll zu Neujahr freigegeben werden. Beginn ist dort am Mittwoch um 9 Uhr. Der Anfängerlift an der Ochsenkopf Talstation Süd ist voraussichtlich ab dem Wochenende von 10 bis 16 Uhr im Einsatz. 

Langlaufen um die Bleaml-Alm

Die Wettkampf-Loipe beim Skistadion Bleaml-Alm wird beschneit und präpariert. Wegen dem Einsatz der Beschneiungsanlagen am Ochsenkopf ist die Rodelbahn „Alpine Coaster“ derzeit geschlossen.