Beiträge

Zippel fordert: Kinder und Jugendliche sollen kostenlos im Kreuzsteinbad Bayreuth baden können

In den Sommerferien 2021 sollen Kinder und Jugendliche kostenlos im Kreuzsteinbad Bayreuth baden können. Bayreuths zweiter Bürgermeister Andreas Zippel (SPD) hat einen Antrag gestellt. 

Corona-Gedenktag in Bayreuth: So gedenkt Oberbürgermeister Ebersberger den Todesopfern

Der 18. April steht im Zeichen der Corona-Opfer. In Bayreuth gedenkt der Oberbürgermeister Erkrankten, Verstorbenen und Hinterbliebenen.

Bayreuth soll digital werden: Darum sind die Grünen gegen das aktuelle Konzept

Die Digitalisierung der Stadt Bayreuth ist eine große Aufgabe in den nächsten Jahren. Schon jetzt ist klar, dass diese problematisch wird.

Bayreuth soll digitaler werden: „Wir stehen vor einer Mammutaufgabe“

Bayreuth soll digitaler werden. Deswegen hat ein externes Unternehmen ein Digitalisierungskonzept erstellt. Den Stadträten ist klar, dass dieses Projekt sehr umfangreich und auch teuer wird. 

Bayreuths transparenter Bürgermeister: So viel Geld bekommt Andreas Zippel

Bayreuths zweiter Bürgermeister Andreas Zippel (SPD) legt seine Aufwandsentschädigung, Mitgliedschaften in Vereinen und mehr im Internet offen. 

Schlag den Bürgermeister in Bayreuth: „Ich nehme die Herausforderung an!“

Die Bayreuth Marketing und Tourismus GmbH (BMTG) hat sich etwas ausgedacht: „Schlag den Bürgermeister.“ Fünf Neubürger können zusammen gegen Bayreuths zweiten Bürgermeister Andreas Zippel antreten.

Bayreuth soll digitaler werden – eine von zehn Pilotkommunen in ganz Bayern

Die Digitalisierung in der Bayreuther Stadtverwaltung soll vorangetrieben werden. Das kündigte Andreas Zippel (SPD) bereits vor der Wahl im März an. Als zweiter Bürgermeister hat er dieses Thema jetzt angestoßen.

SPD Bundesvorsitzender wirbt in Bayreuth für bessere Mischung aus Jung und Alt

Norbert Walter-Borjans (67) ist der Bundesvorsitzende der SPD. Im Gespräch mit dem Bayreuther Tagblatt erzählt er, warum er das Amt bekleidet, was er von den Jusos hält und ob es noch eine klassische Volkspartei gibt. Was er von Andreas Zippel hält und noch mehr, gibt’s im Video über dem Text.

Vom Finanzminister zum Bundesvorsitzenden

Vom Finanzminister zum Bundesvorsitzenden: Norbert Walter-Borjans war nicht immer Co-Vorsitzender der SPD. Er war sieben Jahre lang Finanzminister in Nordrhein-Westfalen und wollte sich danach aus der aktiven Politik zurückziehen und sie unter anderem als Autor begleiten. Das war 2017. Drei Jahre später ist der 67-Jährige immer noch im Geschäft und das auch noch in einem ziemlich großen Amt. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles und der Ankündigung einer Nachfolge-Kür mit 23 Regionalkonferenzen kamen sowohl junge als auch alte Menschen auf ihn zu, um ihn zur Kandidatur zu bewegen. „Das hat mich nachdenklich gemacht“, sagt der Bundesvorsitzende. Genauso wie ihre Signale, dass er nicht nur den Erfahrungsschatz der Älteren einbringen, sondern auch den jungen Menschen ein Stück politischer Hoffnung geben könne. Das habe ihn schließlich dazu bewogen, sich dem Wettbewerb um den Bundesvorsitz zu stellen.

Norbert Walter-Borjans (Mitte) umgeben von Bayreuther SPDlern. Foto: Katharina Adler

In Stadt und Landkreis Bayreuth kandidieren aktuell ein 28-Jähriger als Oberbürgermeister und ein 27-Jähriger als Landrat für die SPD. Die Rolle der Jugendorganisationen der Parteien findet Walter-Borjans wichtig, da „sie immer so ein bisschen Stachel sind.“ Sie hätten die Aufgabe aus einer bestimmten Perspektive, manchmal auch provokativ, Thesen aufzustellen, sagt er. Außerdem findet der 67-Jährige die Mischung aus Jung und Alt bedeutsam.

Andreas Zippel: Der OB-Kandidat der SPD im Video-Interview

Andreas Zippel ist der Kandidat der Bayreuther SPD zur Oberbürgermeisterwahl 2020. Einstimmig haben die Delegierten den 27 Jahre alten Wirtschaftsjuristen gewählt. Das allererste Interview mit dem frischgebackenen OB-Kandidaten finden Sie über dem Text.

Zippels Vorstellungsrede im Video gibt’s hier:

Lesen Sie auch:

Auf Facebook ist Ihre Meinung gefragt: