Anzeige

Freizeit

Tierheim Bayreuth: Meerschweinchen Mario und Luigi träumen von einem Zuhause mit viel Platz

Im Tierheim Bayreuth suchen viele Tiere ein neues Zuhause. 32 Hunde, 17 Katzen und 20 Kleintiere warten aktuell im Tierheim auf eine neue Familie.

Auch Lord wartet auf ein neues Zuhause. Der liebe und verspielte Hund ist ist seit Anfang Februar im Tierheim Bayreuth. Seine Fundgeschichte ist seltsam.

Tierheim Bayreuth: Meerschweinchen Mario und Luigi

Die beiden Meerschweinchen Mario und Luigi sind beide im Oktober 2018 geboren. Die Kumpels sind natürlich männlich und kastriert. Sie sind aufgeweckt, sehr aktiv und sehr lieb. Luigi fällt vor allem durch seine wilde Frisur auf. Sie landeten im Bayreuther Tierheim, weil ihre eigentlichen Besitzer umgezogen sind. Plötzlich hätten sie keine Zeit und keinen Platz mehr für ihre tierischen Mitbewohner gehabt, erzählt ein Mitarbeiter des Tierheims.
Jetzt warten sie auf liebe Menschen, die ihnen ein neues großes Zuhause geben. Mario und Luigi brauchen viel Platz, damit sie sich austoben können. Also wäre eine großes Gehege viel besser als ein kleiner Käfig geeignet. Rund zwei Quadratmeter brauchen die beiden. Falls ein Käfig unabdingbar ist, müsse er mindestens 1,60 Meter lang sein, sagt ein Mitarbeiter des Tierheims.

Mario und Luigi sitzen im Tierheim und träumen von einem großen Gehege. Foto: Katharina Adler
Name:Johnny
Geschlecht:männlich
Alter:Geboren am 11.06.2015
Das mag ich:Ich liebe es meine Spielsachen zu verstecken, spazieren zu gehen und dich ganz für mich alleine zu haben.
In dieser Umgebung fühle ich mich wohl:Ich wünsche mir ein Haus mit einem großen Garten, damit ich viel Platz zum toben habe.
Verträglichkeit mit anderen Tieren:Wenn ich beim Gassi gehen einen anderen Hund sehe, habe ich eigentlich kein Problem mit ihm. Zumindest wenn er mir sympathisch ist. Aber einen anderen Hund im Haushalt mag ich nicht so gerne. Ich brauche deine ganze Aufmerksamkeit für mich allein.
Krankheiten:Ich bin kerngesund.
Das muss man noch wissen:Im Haushalt sollten keine Kinder leben. Außerdem wäre es nicht schlecht, wenn du mit mir in die Hundeschule gehen würdest. Ich will gefordert werden. Außerdem musst du mir zeigen, dass du der Boss bist.