Bayreuth Tigers

Tigers gegen Crimmitschau: Alles auf Sieg!

Am Sonntagabend empfangen die Bayreuth Tigers die Eispiraten aus Crimmitschau. Das „Derby“ gegen die Sachsen ist auch dieses Mal wieder besonders brisant.

Genau 139 Kilometer liegen zwischen dem oberfränkischen Bayreuth und der sächsischen Kreisstadt Crimmitschau. Vergleicht man die Strecke mit den weiten Auswärtsreisen nach Ravensburg, Kassel oder Freiburg, ist die Fahrt zu den Eispiraten quasi ein Katzensprung. Nicht nur deshalb hat das „Derby“ gegen den ETC Crimmitschau einen besonderen Stellenwert.

Insgesamt trafen die Bayreuther und das einstige DDR-Top Team zehn Mal aufeinander. Fünf Siegen der Tigers stehen fünf Erfolge für die Eispiraten gegenüber. Die direkten Vergleiche aus dieser Spielzeit hätten dabei nicht unterschiedlicher verlaufen können.

Auf Klatsche folgt Kantersieg

Das erste Aufeinandertreffen der Saison endete mit einer herben Heimniederlage der Bayreuther. 0:5 hieß es dort am Ende aus Sicht der Tigers. Die Klatsche im „Derby“ schmeckte den Fans im Bayreuther Tigerkäfig natürlich überhaupt nicht. Auch die Spieler selbst hatten noch länger an der Niederlage zu knabbern. So gingen die nächsten zwei Spiele gegen Frankfurt (4:10) und Bad Nauheim (1:5) deutlich verloren, bevor das Team von Petri Kujala langsam wieder in die Spur fand.

Im zweiten Aufeinandertreffen der Saison gelang den Tigers dann die Revanche. So schenkten die Bayreuther, dieses Mal auswärts, den Eispiraten ihrerseits ordentlich ein: Am Ende triumphierten die Raubkatzen mit 6:1. Diesen Schwung nahmen die Bayreuther dann auch mit in die nächsten Partien. So gelangen Siege gegen Bietigheim, Bad Tölz und Weisswasser sowie vergangenen Freitag schließlich der Coup, ein Auswärtssieg beim Top-Team aus Frankfurt.

Sieg abseits der Eisfläche

Besonders brisant war sicher das Aufeinandertreffen zwischen Tigers und Eispiraten vor rund einem Jahr. Am 28. Januar gastierten die Tigers in Crimmitschau und zogen scheinbar den Kürzeren. Die Anzeigetafel zeigte zum Schluss der Partie ein 9:5 für die Gastgeber an. Wenig später schlug die Freude der Sachsen jedoch um. Weil sie einen nicht lizensierten Spieler eingesetzt hatten, wurde das Spiel durch die Ligagesellschaft mit 0:5 gewertet. Die Bayreuther gewannen die Partie also am Grünen Tisch. Jörg Buschmann, der Geschäftsführer der Eispiraten erklärte daraufhin: „Die von uns vorgelegten Unterlagen waren nicht korrekt, wie sich hinterher herausstellte. Wir akzeptieren die Strafe der Ligagesellschaft und entschuldigen uns bei unseren Fans und der Mannschaft für den Punktabzug“.

Die letzten 5 Partien in der Übersicht

Datum HeimteamErgebnisGast 
7. Dezember 2018Eispiraten Crimmitschau1:6Bayreuth Tigers
19. Oktober 2018Bayreuth Tigers0:5Eispiraten Crimmitschau
2. März 2018Eispiraten Crimmitschau3:4Bayreuth Tigers
26. Januar 2018Bayreuth Tigers0:5 (Wertung)Eispiraten Crimmitschau
3. Januar 2018Bayreuth Tigers3:4Eispiraten Crimmitschau