Bayreuth Tigers

Tigers gegen Freiburg: Mission Heimsieg

Am Sonntagabend empfangen die Bayreuth Tigers ab 18:30 Uhr den EHC Freiburg. Wie auch am letzten Sonntag, geht es auch dieses Mal im Tigerkäfig wieder gegen ein Team aus dem Tabellenkeller. Dabei wollen es die Bayreuther besser machen als vor sieben Tagen, das Ergebnis vom Freitag wieder gerade bügeln und am Ende die Punkte in Bayreuth behalten.

Problemzone: Sturm

Beim EHC Freiburg ist die Offensive ein großes Problem. Das Team aus dem Breisgau hat mit großem Abstand die wenigsten Tore erzielt. Dazu gibt der EHC immer wieder Führungen und damit Punkte aus der Hand, so auch am vergangenen Wochenende. In Deggendorf und gegen Kassel führte man jeweils, verlor aber beide Spiele noch im Penaltyschießen. Um in Zukunft im Sturm mehr Zählbares zusammenzubekommen, haben vor Kurzem die Wölfe den Slowaken Jozef Balej verpflichtet. Der Neuzugang soll vor allem für die nötige Durchschlagskraft sorgen. Er ist einer von fünf Kontingentspielern im Kader der Breisgauer, sodass an jedem Spieltag immer einer der Ausländer pausieren muss.

Generell fallen die Parallelen zwischen den Freiburgern und dem Tigers-Gegner vom Freitag, den Kassel Huskies auf. Beide Teams sind eher offensivschwach und können, gemessen an den eigenen Erwartungen, mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden sein.

Direkter Vergleich

Für die Bayreuther ist das Spiel, wie auch die Partie am letzten Sonntag gegen Deggendorf, wieder ein Aufeinandertreffen mit einem Team aus dem Tabellenkeller. Zuletzt wurden häufig diese Spiele verloren. Während die Bayreuther gegen die Top-Teams regelmäßig Spiele auf Augenhöhe ablieferten und sich somit wichtige Punkte sicherten, ließ man gegen die Abstiegskandidaten und direkten Konkurrenten verhältnismäßig viel liegen. Auch gegen die Wölfe ist die Bilanz momentan negativ. Bei den bisherigen Duellen behielt jeweils die heimische Mannschaft die Oberhand: Die Tigers siegten Zuhause mit 4:2, Freiburg mit 5:3 und 4:2. Hält diese Serie auch am Sonntag an, können sich die Tigers-Fans am Sonntagabend auf jubelnde Bayreuther freuen.

Tigerversammlung im Torraum der Freiburger. Foto: Karo Vögel.

Der EHC Freiburg im Portrait

 
EHC Freiburg
SpielstätteFranz-Siegel-Halle
Kapazität3.500 Plätze
VereinsfarbenBlau, Weiß, Rot
Erfolge1988/89 Aufstieg in die 1. Bundesliga
1991/92 Einzug in die Bundesliga-Playoffs
1994/95 Deutscher Zweitligameister
2002/03 Deutscher Zweitligameister und Aufstieg in die DEL
2007/08 Aufstieg in die 2. Bundesliga
2014/15 Deutscher Oberligameister und Aufstieg in die DEL2
Bilanz gegen Bayreuth Tigers7 Siege, 4 Niederlagen
Derzeitiger Tabellenplatz14
Zuschauer im Durchschnitt2001
Tordifferenz pro Spiel2,48:3,28
Die meisten PunkteNikolas Linsenmaier (44)
Bester TorschützeNikolas Linsenmaier (20 Tore)
Die meisten AssistsNikolas Linsenmaier (24)
Schwerster Mann im KaderMark Mancari (103 kg)
Die meisten StrafenHavel Radek (70)
Die meisten SpieleNikolas Linsenmaier, Marc Wittfoth, Stephan Seeger (alle 46)
Die letzten fünf Partien1 Sieg, 4 Niederlagen (N-S-N-N*-N*)
N* = Verloren nach Shoot Out