Bayreuth Tigers

Tigerstark: Auswärtssieg in Bad Tölz

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Bayreuth Tigers. Sie gingen sowohl im Freitags-Heimspiel als auch bei der Auswärtspartie am Sonntag in Bad Tölz als Sieger vom Eis.

Die Tigers begannen die Partie am Sonntag stark – gleich zu Beginn hatte Rajala die erste Gelegenheit, die Meisner allerdings noch zu Nichte machen konnte. Auch Gläser scheiterte nach zwei Minuten am Goalie der Tölzer. Doch es folgten starke Minuten des gebürtigen Tölzers Timo Gams, der nach Vorarbeit von Newton in der dritten Minute und in der fünften Minute nach Einsatz von Kronawitter blitzschnell reagierte und den Puck ins Tor bugsierte. Dieser Vorsprung war nach acht Minuten allerdings schnell wieder Geschichte.

Spannend bis zuletzt

Einen kleinen „Aufreger“ gab es im im zweiten, erneut ausgeglichenen, Spielabschnitt:  den nicht durchgeführten Videobeweis beim Führungstreffer der Gastgeber. In Überzahl passte Beach straff in den Slot wo sein Kollege Pauli wartet und die Scheibe von dessen Schlittschuh ins Tor prallt. Das reklamieren der Tigers half nichts. Die Spannung hielt sich bis kurz vor Ende des letzten Drittels. Doch dann das Aufatmen: Bayreuth gewinnt auswärts mit 6:5 .

Mehr Infos erhalten Sie auf der Website der Bayreuth Tigers

„Schön, dass wir gewonnen haben. Wir hatten einen guten Start mit den beiden Toren von Gams. Tölz ist dann durch die Unterzahlsituation zurück ins Spiel gekommen. Es war dann ein offener Schlagabtausch. Vielleicht nicht so sehr schön anzusehen – jedenfalls für Trainer – aber wichtig sind die drei Punkte“ (Tigers-Trainer Petri Kujala)