Anzeige

Polizeibericht

Unachtsamkeit führt zu Unfall auf der A9

Am Montagnachmittag (6. Januar 2020) fuhr ein 36-jähriger mit seinem VW Bora auf dem mittleren Fahrstreifen der A 9 bei Helmbrechts in Richtung Berlin, teilt die Polizei mit. Aus Unachtsamkeit geriet der VW-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf den linken Fahrstreifen, wo er mit einem Mercedes seitlich zusammenstieß.

Auf der A9 hat sich ein Betrunkener vor der Polizei versteckt – und dann sein Bewusstsein verloren.

Unfall auf der A9

Am Mercedes aus Hannover entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro, am VW entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit und setzten selbstständig die Fahrt fort. Der Unfallverursacher wurde nach Angaben der Polizei gebührenpflichtig verwarnt.

Bei einem anderen Unfall auf der A9 im Kreis Bayreuth hat ein Raser die Kontrolle über sein Auto verloren.