SpVgg Bayreuth

Unentschieden: SpVgg bleibt unbesiegt

Das Heimspiel der SpVgg Bayreuth gegen den TSV Aubstadt hatte Potenzial spannend zu werden. Und das war es auch bis zum Abpfiff. Nur einen Punkt trennte die Gäste zu Beginn der Partie auf dem fünften Platz von der Altstadt auf dem vierten Platz.

Die Mannschaft von Trainer Timo Rost ließ sich davon nicht irritieren. Sie wollte ihre gute Serie fortsetzen. Ein Sieg oder Unentschieden bedeutete das neunte Spiel in Folge ohne Niederlage.

In der 28. Minuten gingen die Gastgeber dann mit einem gelungenen Elfmeter nach einem Foul in Führung. Edwin Schwarz schoss das 1:0.

Jubel bei der SpVgg nach dem Elfmeter. Foto: Redaktion

Etwa zehn Minuten später dann der Schock. Ivan Knezevic zog sich nach einem nach einem Zusammenstoß bei einem Kopfball eine Platzwunde zu. Nach nur wenigen Minuten aber kehrte er frisch getackert noch mit Blut auf dem Trikot wieder ins Spiel zurück.

Nach der Halbzeitpause kassierte die SpVgg den Ausgleichstreffer. Lange auf sich sitzen ließen die Gastgeber das 1:1 aber nicht. Mit einem Treffer von Christoph Fenninger in der 65. Minute ging die SpVgg wieder in Führung.

Es war wie im Krimi. Kurz vor dem Schlusspfiff, in der 90. Minute, schossen die Aubstädter noch das 2:2. Auch in der Nachspielzeit könnte die SpVgg daran nichts mehr ändern. Es blieb beim Unentschieden.