Nachrichten

Uni: Stefan Leible zum Hochschulmanager des Jahres nominiert

Uni-Präsident Stefan Leible gehört zu den sechs Finalisten für die Auszeichnung zum „Hochschulmanager des Jahres“. Mehr dazu gibt’s hier!

Außergewöhnliche Führungsleistungen

Seit 2013 vergibt das Centrum für Hochschulentwicklung (CHW) zusammen mit der Wochenzeitung DIE ZEIT die Auszeichnung für den besten Hochschulmanager. Dabei nominiert eine Jury die Persönlichkeiten, die die Entwicklung ihrer Hochschule mit außergewöhnlichen Führungsleistungen geprägt haben. Das Komitee vergibt den Preis am 23. Oktober 2019 im Rahmen der Berliner ZEIT-Konferenz „Hochschule & Bildung“.

Innovation

Leible leitet seit 2013 die Uni in Bayreuth. Selbst ist er Professor für Zivilrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung.

Als Präsident legt Leible Wert auf ein Zusammenspiel von Forschung und Lehre und die Ansiedlung von außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Auch eine enge Zusammenarbeit zwischen Uni und regionalen Unternehmen ist für ihn zentral.

Prof. Dr. Stefan Leible. Foto: Katharina Ahnefeld.

Die Jury schätzt den 55-jährigen Hochschulleiter als „Antreiber“ ein, der die Zukunft im Blick hat. Damit habe er die Universität auf einen guten Weg gebracht. Seine Vizepräsidenten und der Hochschulratsvorsitzende beschreiben ihn als „mitnehmend“, zielstrebig und offen, wie die Uni mitteilt.

Es tut sich etwas

In Leibles Amtszeit hat sich an der Bayreuther Hochschule viel getan. Neben der Eröffnung der neuen Fakultät für Lebenswissenschaften in Kulmbach und des Instituts für Fränkische Landesgeschichte in Thurnau wurde auch das Bayerische Polymerinstitut gegründet. Daneben sind auch weitere Projekte wie der Medizincampus Oberfranken entstanden.