Anzeige


Polizeibericht

Versuchte Tötung, Körperverletzung und mehr: Die Silvester-Bilanz der oberfränkischen Polizei

In der Silvesternacht war die oberfränkische Polizei bei mehreren Einsätzen im Zusammenhang mit Körperverletzung gefordert. 39 Menschen wurden verletzt.

Mann zückt im Streit Messer

In der Silvesternacht waren die Beamten bei über 30 Einsätzen im Zusammenhang mit Körperverletzungen vor Ort, 39 Menschen wurden verletzt.

In Bamberg erlitt in der Nacht zudem ein Mann bei einer Auseinandersetzung Verletzungen durch ein Messer und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt nun die Kriminalpolizei Bamberg.

Gewalt gegen Beamte

Ein aggressiver Betrunkener leistete um Mitternacht in Forchheim bei seiner Gewahrsamnahme durch Polizisten, mit Schlägen und Tritten erheblichen Widerstand. Drei Beamte trugen Verletzungen davon, einer musste im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. An einem Polizeiauto richtete ein Mann zudem einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an.

Nach einer vorangegangenen Streitigkeit mussten Polizisten am Abend in Unterleinleiter, Landkreis Forchheim, einen 31-Jährigen in Gewahrsam nehmen und fesseln. Dabei trat der Mann gegen zwei Beamte und verletze sie leicht.