Anzeige


Polizeibericht

Vier Autos krachen zusammen – Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung

Am Samstag sind vier Autos auf der Staatsstraße 2179 zusammengekracht. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen eine 27-jährige Autofahrerin.

Panne führt zu Zusammenstoß von drei Autos

Am Samstag, gegen 10:55 Uhr, fuhren vier Autos hintereinander bei Selb auf der Staatsstraße 2179 in Richtung Landesgrenze. Wegen einer Panne musste die 56-jährige Fahrerin des ersten Fahrzeuges bremsen. Auch das Auto dahinter hielt rechtzeitig an, doch der 26-jährige Fahrer des dritten Fahrzeugs schaffte es nicht mehr zu bremsen. So fuhr er auf die beiden Autos auf und schob diese so aufeinander.

Ein viertes Auto kracht hinein – die Polizei ermittelt

In diesen Unfall krachte dann kurz darauf noch eine 27-jährige Fahrerin in ihrem Auto hinein. So schob sie die beteiligten Fahrzeuge weiter zusammen. An den vier Autos entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 45.000 Euro.

Alle Autos mussten abgeschleppt werden. Rettungskräfte brachten einen Mann mit einem Schleudertrauma zur vorsorglichen Untersuchung ins Klinikum Marktredwitz. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Am Wochenende hat ein Einbrecher ein Auto und drei Handys gestohlen.