Veranstaltungen

Weißbierfest: Haller, das Bier und die Bombe

Am Freitagabend spielt Haller auf dem Maisel’s Weißbierfest. Im Gegensatz zu den anderen Acts wie The Tempations oder Mickie Krause, steht der Wahl-Berliner erst am Anfang seiner Karriere. Einige Stunden vor seinem Auftritt hat sich der Künstler mit bt-Redakteur Frederik Eichstädt zusammengesetzt.

Dabei versuchte der Journalist im Laufe des Treffens möglichst viel über Haller zu erfahren und hat dazu ein Spiel, eine Menge Fragen und eine Spielzeugbombe mitgebracht. Das Video dazu finden Sie über dem Text, einige Aussagen im Folgenden.

Steht nie auf dem Schlauch, sondern sitzt lieber davor: Haller. Foto: Magdalena Dziajlo.

Haller…

…erzählt, worauf es ihm bei Auftritten ankommt

Ich bin natürlich noch nicht so mega bekannt, aber ich habe schon oft genug vor ganz wenigen Leuten gespielt, sodass ich gelernt habe, immer Spaß bei den Auftritten zu haben.

…über seine Erwartungen an das Weißbierfest

Ich bin mal gespannt. Ich habe noch nie bei einem Bierfest gespielt. (…) Ich hoffe, die Leute vor der Bühne sind dann für mich noch ansprechbar.

Haller schmiedet einen Plan mit der Bombe. Foto: Magdalena Dziajlo.

…erzählt, wie er am Abend mit dem gestiegenen Alkoholpegel der Zuschauer arbeiten kann

Ich bin auf jeden Fall lauter!

…sagt, welches Lied er gerne geschrieben hätte

„Raus aufs Land“ von Die Höchste Eisenbahn.

…legt dar, was ihn wütend macht

Autofahrer, die das Reißverschlussverfahren nicht verstehen.