Nachrichten

Wilhelminenaue: Die Kompost-Toilette kommt

Die Wilhelminenaue bekommt eine öffentliche Toilettenanlage, die auch ohne Strom und Heizung das ganze Jahr über nutzbar ist. Das Kuriose daran: Es handelt sich um eine Kompost-Toilette.

„Status Quo nicht zeitgemäß“

Bereits im Februar hatte sich die CSU-Stadtratsfraktion an die Oberbürgermeisterin gewandt und die öffentliche Toilettenanlage in der Mainaue kritisiert. Zwar gebe es in den Sommermonaten zwischen April und Oktober die Möglichkeit, die Toiletten am Kulturkiosk zu nutzen, in dem Zeitraum zwischen November und März sei dies aber nicht möglich, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CSU Dr. Michael Hohl.

(…) Gerade an den Wochenenden suchen auch in der Winterzeit – und unabhängig von einem Betrieb des Kulturkiosks – hunderte von Bürgern ein öffentliches WC.

Der Status Quo ist nicht mehr zeitgemäß. (…)

(Auszug aus dem Brief der CSU-Stadtratsfraktion an die Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe)

Da der Kulturkiosk ursprünglich nur als temporärer Bau geplant gewesen ist, wurden sämtliche Leitungen nicht frostsicher verlegt. Daher ist der Kulturkiosk mitsamt der Toilette in den Wintermonaten nicht nutzbar.

Anschaffung Kompost-Toilette

Die CSU-Stadtratsfraktion rund um Alt-Oberbürgermeister Michael Hohl stellte daher einen Antrag für eine öffentliche Toilettenanlage in der Wilhelminenaue.

(…) Es wird daher vorgeschlagen, während der Wintermonate im Umfeld der ausgeschilderten, öffentlichen WC-Anlage eine Trocken-Komposttoilette anzubieten. Diese transportable Toilette wäre zudem für die Sommermonate an einem anderen Ort auf dem Gelände der Wilhelminenaue einsetzbar. (…)

(Auszug aus dem Antrag des Stadtrats Michael Hohl)

Bei der Trocken-Kompost-Toilette handelt es sich um eine Toilette, die ohne Wasserspülung funktioniert. Stattdessen gibt es ein Ableitsystem in einen Behälter, der mit Rindenmulch oder Stroh gefüllt ist, wodurch der Inhalt dann auch kompostiert werden kann.

Der Bauausschuss hat dem Antrag auf Anschaffung einer Trocken-Kompost-Toilette zugestimmt. Zum Haushalt 2020 werden die Mittel für die Anschaffung von drei solcher Anlagen angemeldet, die dann in der Wilhelminenaue aufgestellt werden sollen, so die Pressestelle der Stadt. Ab dem Winter 2020/2021 sollen die Kompost-Toiletten dann im Einsatz sein. Im Sommer soll eine in Richtung Kletternetz und Wasserspielplatz umziehen.