Freizeit

Winterdorf Bayreuth: „Wir öffnen, wenn die Eisbars schließen“

Temperaturen von knapp 20 Grad und Glühwein. Passt das zusammen? Wenn es nach den Betreibern des Winterdorfs geht, dann ja. Am Donnerstag wurde unter dem Motto „Bikini und Glühwein“ der erste Weihnachtstreff in ganz Deutschland eröffnet.

Bikini statt Winterjacke

Während sich der Herbst so langsam anschleicht und die ersten ihre Winterjacken aus dem Schrank holen, hat das Winterdorf seine Gäste dazu aufgerufen, in Bikini und Badehose vorbeizukommen. Mehr als 22 verschiedene Glühwein-, Punsch- und Heißgetränk-Sorten gibt es in dem Hüttendorf. Doch schmeckt der erste Glühwein auch bei den warmen Temperaturen?

Auch bei knapp 20 Grad schmeckt der erste Glühwein. Foto: Susanne Monz

Zur Eröffnung im Oktober zu kommen ist Pflicht. Für die kurze Hose war es dann allerdings doch etwas frisch. Nach dem ersten Glühwein kommen wir aber erst wieder im Dezember.

(Dominik Schröder)

Immer wieder etwas neues

Die Betreiber lassen sich auch immer wieder neue Sorten von Glühwein und Co. einfallen. In diesem Jahr ist das zum Beispiel Eierpunsch oder der hauseigene Glühwein „hüttenfieber“, der nach Pflaume schmeckt.

Neu im Sortiment: der Glühwein „Hüttenfieber“. Foto: Susanne Monz

Wir wollen unseren Gästen immer wieder etwas Neues bieten. Jetzt wenn die Eisbars schließen, öffnen wir, damit die Menschen wieder eine Anlaufstelle haben.

(Heide Vogel, Geschäftsführerin Winterdorf)


Das Winterdorf hat ab dem 17. Oktober bis einschließlich 31. Dezember geöffnet.