Polizeibericht

Zahlreiche Unfälle aufgrund von Eis und Schnee

OBERFRANKEN – Über 140 Verkehrsunfälle ereigneten sich insbesondere am Freitagnachmittag auf den winterlichen Straßen in Oberfranken. Die Einsatzkräfte der Rettungs- und Hilfsdienste sowie der Polizei eilten von einem Einsatz zum anderen. 18 Verkehrsteilnehmer erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Die Polizei appelliert, die Fahrweise den winterlichen Straßenverhältnissen anzupassen.

Die andauernden Schneefälle führten in der Zeit von 10 Uhr bis 18 Uhr zu über 140 Verkehrsunfällen. Einen regionalen Schwerpunkt gab es nicht. Die Unfälle ereigneten sich auf den Autobahnen, Landstraßen sowie in Städten und Ortschaften.

Bei den zahlreichen Verkehrsunfällen entstand erheblicher Sachschaden, der wohl bei mehreren hunderttausend Euro liegen dürfte. Die oberfränkische Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer vorsichtig und vorausschauend zu fahren.