NachrichtenPolizeibericht

Zigarette weggeworfen: 13-Jähriger verursacht Flächenbrand

In Bad Steben kam es am Dienstagabend zu einem Flächenbrand. Der Grund: die Zigarette eines 13-Jährigen.

Der Junge begab sich am Dienstagabend in der Nähe der Bobengrüner Kläranlage in Bad Steben auf Heuschreckensuche. Nach einer Zigarettenpause warf er seine Kippe ungeachtet auf die ausgetrocknete Wiese. Kurze Zeit später fing diese Feuer. Der Brand breitete sich über insgesamt rund 75 Quadratmeter aus. Auch das Gelände der angrenzenden Kläranlage fing Feuer.

Die Feuerwehr Bobengrün konnte den Brand mit einer Besatzung von sieben Mann löschen. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Die Feuerwehr erinnert nochmals eindringlich daran, bei der aktuellen Trockenheit keine Zigaretten sowie Gläser in Waldgebieten wegzuwerfen.