Anzeige
Polizeibericht

Zu schnell trotz winterglatter Fahrbahn: Autofahrer baut Unfall im Kreis Bayreuth

Ein 48-jähriger Mann verursachte am Dienstagabend (28. Januar 20209) einen Unfall auf der A 9 in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Trockau im Kreis Bayreuth.

Zu schnell auf glatter Fahrbahn auf A9

Er war mit seinem Auto trotz winterglatter Fahrbahn und schlechter Sicht nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs und kam daraufhin ins Schleudern. Dabei kollidierte er mit einem anderen Fahrzeug, welches zur Unfallzeit neben ihm die Autobahn befuhr. Auch bei einem anderen Unfall im Kreis Bayreuth war ein Autofahrer trotz glatter Fahrbahn zu schnell unterwegs. Dabei wurden zwei Menschen verletzt.

Verletzt wurde niemand. Es wurde ein Schaden von rund 8.000 Euro verursacht. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht, erläutert die Polizei. Gegen den Unfallverursacher wird ein Bußgeldverfahren wegen nicht angepasster Geschwindigkeit eingeleitet.