FreizeitNachrichten

Zu sonnig, gefährlich und anspruchsvoll: Kritik an Bayreuths neuestem Spielplatz

Es sollte Bayreuths schönster Spielplatz werden. Am Samstag wurde er nach monatelanger Bauzeit im Hofgarten eröffnet. Spektakulär ist er, hoch und weitläufig. Nur wenige Stunden nach der Eröffnung regt sich im Internet aber Kritik: Für Kleinkinder sei der Spielplatz überhaupt nicht geeignet, die Fläche liege in der prallen Sonne und die Verletzungsgefahr sei zu hoch. Dabei sei der Spielplatz laut Beschilderung für Kinder von drei bis 16 Jahren geeignet.

Die Burg ist sehr abenteuerlich … echt nicht ohne … Abenteuer pur auf fünf Metern Höhe – ohne Sicherungsnetz.

Gut, dass es so viel Freifläche/ Wiese auf dem Spielplatz gibt, denn der Hofgarten ist ja komplett zugebaut …was braucht man auch Kleinkinderspielgeräte?

Foto: Thorsten Gütling

Ich würde noch ergänzen, dass Schaukeln und Sandkasten leider in der prallen Sonne sind und nicht an Schatten (Bäume/Planen) gedacht wurde.

Für meinen 2-jährigen Sohn ist dieser Spielplatz absolut falsch. Eine kleine Rutsche oder Wippe. Mehr nicht. Da macht man einen Riesenwirbel drum und zum Schluss war der Spielplatz vorher schöner.

Foto: Thorsten Gütling

War mir schon lange klar, das dieser Spielplatz nichts für Kleinkinder und Kindergartenkinder ist! Das man alle Altersgruppen auf einem Spielplatz vereinen kann, zeigt der Spielplatz am Röhrensee!

Lesen Sie auch:

Die Stadt sagt zur Altersgruppe:

Der Spielplatz im Hofgarten ist für alle Altersgruppen geeignet. Für die ganz kleinen Kinder sind der Sandspielbereich mit Rutschenhügel, Sandspieleinrichtungen, Balancierbalken, Schiebespiel und die Schaukelanlage vorgesehen. Bei den Schaukeln gibt es eine Eltern-Kind-Schaukel, die mit einem Kleinkindersitz versehen ist. Auch die Tropfenkreisel können von den kleineren Kindern im Rahmen ihrer altersentsprechenden Fähigkeiten genutzt werden.

Foto: Thorsten Gütling

Zum Sonnen-Problem:

Der Sandspielbereich liegt an derselben Stelle wie vorher. In den Vormittags- und Abendstunden beschatten die angrenzenden Bäume den Sandkasten. Auch die Rutsche vom Spielschloss ist gemäß den DIN-Vorschriften nach Norden ausgerichtet. Hierbei sei erwähnt, dass der Spielplatz durch einen externen Prüfer mit Zertifikat abgenommen wurde. Bei dieser Prüfung werden auch die Anordnung und Ausrichtung der Spielgeräte überprüft.

Zur Verletzungsgefahr:

Das Spielschloss wurde – wie oben bereits erwähnt – extern abgenommen, und die Fallschutzbereiche und Beläge entsprechen den vorgeschriebenen Sicherheitsanforderungen.

Foto: Thorsten Gütling

Das Fazit der Stadt:

Das Stadtgartenamt hat den Anspruch, die städtischen Spielplätze individuell und an den jeweiligen Ort angepasst zu planen. Bei der Planung des Kinderspielplatzes im Hofgarten hat die Stadt in einer historischen Gartenanlage – der Hofgarten ist ein Boden- und Gartendenkmal – in enger Abstimmung mit der Garten- und Schlösserverwaltung einen hervorragenden neuen Spielplatz geschaffen. Bayreuth verfügt über viele weitere schöne Spielplätze im Stadtgebiet, ob Wasser und Matsch, Klettern, Wippen, Verstecken – überall gibt es etwas anderes zu entdecken.

Foto: Thorsten Gütling

Lesen Sie auch