Sneak Cast “Black and Blue”: Mord vor laufender Kamera

“Black an Blue” heißt der neue Film in den Kinos: Eine Polizistin in Detroit trifft durch einen Zufall auf korrupte Kollegen, die einen Drogendealer ermorden . Diese Tat hat sie mit ihrer Bodycam aufgezeichnet. Eine Jagd beginnt. Das Dispositiv-Team hat sich den neuen Film im Cineplex angesehen. Ob es sich lohnt ihn zu sehen? Die Antwort gibt’s hier im Podcast.

Eine längere Version des Podcasts gibt’s am Dienstag ab 14 Uhr hier.


Sneak-Cast zu “Black and Blue”

Es sprechen Christopher Dörr und Luis Neumann Pérez.


Mord im Video

Alicia West (Naomie Harris) ist neuer weiblicher Officer in New Orleans: wegen ihres Geschlechts und ihrer dunklen Hautfarbe hat sie es nicht leicht. Überall muss sie sich Respekt verschaffen. Doch ihre Situation wird noch schwerer: Aus Versehen filmt sie mit ihrer Körperkamera den Mord einiger korrupter Polizei-Kollegen und ihres eigenen Partners an einem Drogendealer. West befindet sich nun in einer äußerst schwierigen Situation und sieht sich einer doppelten Bedrohung ausgesetzt: Zum einen muss sie sich vor der bekanntlich brutalen Rache der Drogenkartelle fürchten, die ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt haben, zum anderen werden auch ihre überführten Kollegen alles daran setzen, den “Rookie” im Team auszuschalten und an das belastende Material zu kommen.

Der Trailer zum Film


Hier gibt’s die bisherigen Podcasts zum Nachhören:

Sneak-Cast zu Zombieland II: Der Kampf gegen die Untoten geht weiter

Die Welt nach der Zombie-Apokalypse: Wichita, Little Rock, Columbus und Tallahassee sind zurück. Im zweiten Teil von Zombieland schlägt sich die Gruppe Überlebender erneut mit hirnfressenden Untoten und anderen Problemen herum.

Christopher Dörr und seine Kollegen vom Dispositiv-Team haben sich die Fortsetzung des Zombie-Streifens im Kino angesehen und verraten, wie sich die Hauptcharaktere aus dem ersten Teil dieses Mal gegen die Armee wandelnder Leichen schlagen. Eine längere Version des Podcasts gibt’s am Dienstag ab 14 Uhr hier.


Sneak-Cast zu “Zombieland II”

Es spricht Christopher Dörr.


Die Welt nach der Zombie-Invasion

Wichita, Little Rock, Columbus und Tallahassee sind zurück und schlagen sich weiter durch eine Welt, die nach einer Zombie-Apokalypse brachliegt. Die Überlebenden machen es sich im verwaisten Weißen Haus gemütlich, das sie von herumstreunenden Untoten befreit haben. Doch neue Herausforderungen warten auf die bunte Truppe: Als Little Rock und Wichita gemeinsam durchbrennen, müssen Columbus und Tallahassee auf einmal zu zweit zurechtkommen. Doch kurz nachdem Columbus die hübsche, aber nicht besonders schlaue, Madison  kennengelernt hat, kehrt Wichita auf einmal zurück: Little Rock ist mit dem Kiffer Berkeley abgehauen und Wichita benötigt Hilfe bei der Suche. Dabei treffen die vier nicht nur auf Zombies, die sich weiterentwickelt haben, sondern auch auf andere Überlebende. Vor allem aber müssen sie sich den wachsenden Problemen ihrer eigenen, bunt zusammengewürfelten, Zwangsfamilie stellen.


Der Trailer zum Film


Hier gibt’s die bisherigen Podcasts zum Nachhören:

Scary Stories: Dieser Film lief am Montag in der Sneak

Liebhaber von Horrorfilmen sind gestern im Cineplex Bayreuth wieder voll auf ihre Kosten gekommen: In der Bayreuther Sneak Preview lief “Scary Stories to Tell in the Dark”.

Dieses mal waren Christopher Dörr und Valentin Biehl vom Dispositiv-Team im Cineplex am Start. In ihrem Podcast verraten die Studenten beim Bayreuther Tagblatt, ob sich der Kinobesuch gelohnt hat. Eine längere Version des Podcasts gibt’s am Dienstag ab 14 Uhr hier.


Sneak-Cast zu “Scary Stories”:

Anmerkung: Im Podcast empfehlen die Studenten den Film ab 12 Jahren. Allerdings ist “Scary Stories” erst ab 16 freigegeben.


Der Film kurz zusammengefasst:

Amerika, 1968: Für eine Gruppe von Freunden gibt es zu Halloween nichts Besseres, als sich gemeinschaftlich zu fürchten. Also beschließen die Jugendlichen, zum Grusel-Feiertag ein angebliches Geisterhaus zu erkunden, das am Rande der Kleinstadt Mill Valley für unbehagliche Stimmung sorgt. Denn in dem Anwesen, das einst Familie Bellows gehörte, soll es angeblich spuken! Sie steigen in das Haus ein und machen schließlich eine folgenschwere Entdeckung, denn in einem Verließ stoßen sie auf ein seltsames, handgeschriebenes Buch, das voller schauriger Geschichten steckt und einst einer Sarah Bellows gehört haben soll. Mit großen Folgen: Ihre größten Ängste werden Realität – denn das Buch will mit neuen Geschichten gefüllt werden.

Der offizielle Trailer:


Hier gibt’s die bisherigen Podcasts zum Nachhören:

After the Wedding: Dieser Film lief am Montag in der Sneak

3…2…1…Los! Gestern war es wieder so weit. Im Cineplex bei der Sneak Preview gab es für Kino-Fans wieder eine exklusive Vorabpremiere zu sehen. Diese Woche flimmerte “After the Wedding” über die Leinwand. Alle Infos dazu gibt’s hier!

Christoph Dörr war für das Dispositiv-Team am Start und bewertet den Film in der neusten Ausgabe des Sneak Casts. Die bt-Version gibt’s exklusiv hier. Eine längere Version des Podcasts finden Sie am Dienstag ab 14 Uhr hier.


Sneak Cast zu „After the Wedding”


Der Film in Kürze

Isabel arbeitet in einem Waisenhaus in Kalkutta, Theresa ist die Leiterin eines Medienunternehmens. Als Isabel dann von einer großzügigen Spende für ihr Weisenhaus erfährt, reist sie kurzerhand nach New York, um die Wohltäterin Theresa zu treffen: das ist die Bedingung für die Spende. Dabei wird sie kurzerhand Teil der Hochzeitsgesellschaft von Theresas Tochter. Bald stellt sich allerdings heraus, dass die großzügige Spende eher einer Erpressung gleichkommt.

Der offizielle Trailer

Hier gibt’s die bisherigen Podcasts zum Nachhören

Sneak Cast “Midsommar”: Ein Horror-Szenario in Schweden

Am Montag lief im Cineplex Bayreuth ein unbekannter Streifen: Denn in der Sneak Preview erfahren die Filme-Liebhaber erst im Kinosessel, welcher Film tatsächlich läuft. In dieser Woche bekamen die Kino-Gänger mit “Midsommar” einen echten Horror-Schocker zu sehen. Statt fröhlicher Tänze und Blumenpflücken, stehen auf der Reise nämlich unheimliche Rituale auf dem Programm.

Traditionell war das Dispositiv-Team im Bayreuther Cineplex vor Ort. Die Bayreuther Studenten bewerten jede Woche den neusten Film im aktuellen „Sneak Cast“.
Es sprechen: Noemi Spano, Clara Heußer, Lilly Kühn und Luis Neumann Pérez.


Es lief „Midsommar”

Eine lange Version des Podcasts finden Sie am Dienstag ab 14 Uhr hier. Eine kompakte Version des Sneak-Podcasts gibt’s hier beim Bayreuther Tagblatt:


Der Film in Kürze

Alle 90 Jahre feiern die Bewohner eines schwedischen Dorfes die Sommersonnwende, neun Tage lang. Auch Christian reist mit seiner Freundin Dani deswegen nach Skandinavien und möchte das Midsommar-Fest live miterleben. Doch statt Tänzen und Blumen, warten unheimliche Rituale auf die beiden. Ein Horrortrip beginnt.

Der offizielle Trailer

https://youtu.be/k9nVWv0EW5E

Hier gibt’s die bisherigen Podcasts zum Nachhören

Sneak-Cast: “The Kitchen – Queens of Crime”

Immer wieder montags: Im Kinosaal sitzen Bayreuths Cineasten und warten gespannt darauf, welcher Überraschungs-Film in der Sneak-Preview läuft. Ein Horrorstreifen oder eine Komödie? Oder vielleicht doch ein Liebesfilm? In dieser Woche bekamen die Kino-Gänger mit “The Kitchen” einen Maffia-Krimi zu sehen, in dem drei Frauen die kriminellen Geschäfte ihrer Männer übernehmen, um sich und ihre Kinder zu schützen.

Wie jede Woche war im Bayreuther Cineplex auch das Dispositiv-Team dabei. Die Bayreuther Studenten bewerten anschließend jede Woche den neusten Film im aktuellen “Sneak Cast”.


Es lief “The Kitchen”

Eine lange Version des Podcasts finden Sie am Dienstag ab 14 Uhr hier.

Eine kompakte Version des Sneak-Podcasts gibt’s hier beim Bayreuther Tagblatt:

Am Mikrofon: Christopher Dörr und Ulrike Schöppner.


Der Film in Kürze

1978: Zwischen der 8th Avenue und dem Hudson-River erstreckt sich das New Yorker Viertel “Hell’s Kitchen”, dessen 20 Häuserblocks von der irischen Mafia kontrolliert werden. Inmitten der Pfandleihhäuser, Pornoläden und zwielichtigen Pubs war das Leben noch nie einfach – geschweige denn sicher. Als eines Tages die drei Gangster Rob, Kevin und Jimmy vom FBI abgeführt werden, bleiben ihre drei Ehefrauen Kathy, Ruby und Claire im Viertel zurück. Die Frauen sind nun nicht nur auf sich allein gestellt, sondern haben auch noch ein paar offene Rechnungen und müssen ihre bedrohten Kinder schützen. Das Trio nimmt fortan die Angelegenheiten der irischen Mafia trotz Unerfahrenheit in die eigenen Hände. Vor Schlägereien und Mord bis hin zur skrupellosen Verdrängung der Konkurrenz schrecken sie nicht zurück. Die drei tun alles dafür, dass das Viertel bald nur noch ihnen gehört.

Der offizielle Trailer

Hier gibt’s die bisherigen Podcasts zum Nachhören

Sneak Preview: “Parasite” – Ein Thriller aus Südkorea

Alfred Hitchcock hat einmal gesagt: “Spannung ist Kaugummi fürs Gehirn”. Die besondere Ladung Nervenkitzel gibt es für Cineasten in Bayreuth jeden Montag. In der Sneak Preview laufen die grauen Zellen der Kinobesucher dabei stets auf Hochtouren, wenn der neuste Film über die Leinwand flimmert. Denn: Die Leute in den Sitzen wissen bis zum Filmstart nicht, welcher Streifen sie dieses Mal erwartet. Am Montag war es wieder so weit.

In dieser Woche gab es eine große Portion Nervenkitzel, garniert mit der Extraportion Spannung und einem Hauch Gänsehaut. Der südkoreanische Thriller “Parasite” begleitet ein Leben am Existenzminimum in einem Kellerloch bis in die Luxusvilla.

Wie jede Woche war im Bayreuther Cineplex auch das Dispositiv-Team dabei. Die Bayreuther Studenten bewerten anschließend jede Woche den neusten Film im aktuellen “Sneak Cast”.


Gezeigt wurde der Film “Parasite”

Eine lange Version des Podcasts finden Sie am Dienstag ab 14 Uhr hier.

Eine kompakte Version des Sneak-Podcasts gibt’s hier beim Bayreuther Tagblatt:

Am Mikrofon: Christopher Dörr, Luis Neumann-Pérez und Valentin Biehl


Darum geht’s in dem Film “Parasite”:

Die Familie Kim wohnt in einem heruntergekommenen Keller. Der Grund: Sowohl der Vater Ki-taek und seine Frau Chung-sook als auch die beiden Kinder sind langzeitarbeitslos. Unter ärmlichen Bedingungen kauert die Familie in ihrer Behausung und quetscht sich in die hinterletzte Ecke, um etwas vom W-Lan der Nachbarn abzugreifen zu können. Doch dann bekommt der Jüngste der Familie einen Job. Die gut situierte Familie Park stellt ihn als Nachhilfelehrer ein. Als er den Job antritt, sorgt er sogleich dafür, dass auch seine anderen Familienmitglieder dort eingestellt werden. Doch was danach geschieht, stellt alles, was die Familie bisher erlebt hat, in den Schatten…

Der offizielle Trailer zum Film:


Hier gibt’s die bisherigen Podcasts zum Nachhören

Sneak Preview: “Little Monsters”

Das bt hat die Sneak durchschaut! Bereits zum zweiten Mal in Folge lag die Redaktion mit ihren Tipps für die Sneak Preview goldrichtig. Diese Woche wurde “Little Monsters” gezeigt. Die Studenten der Medienwissenschaften rund um Christopher Dörr besprechen in ihrem Blog Dispositiv jede Woche die neuste Vorabpremiere. So auch diese Woche:


Gezeigt wurde der Film “Little Monsters”:

Am Mikrofon: Noemi Spano, Christopher Dörr, Valentin Biehl und Tobias Eichhorn.


Darum geht’s:

Der erfolglose Straßenmusiker Dave begleitet seinen kleinen Neffen Felix zu einem Kindergartenausflug in einen Freizeitpark. Dabei hat Dave eine ganz bestimmte Absicht: Er rechnet sich Chancen bei der attraktiven Erzieherin Miss Caroline aus. Ihr näher zu kommen, erweist sich allerdings als gar nicht so einfach, denn auch der beliebte Kinder-Entertainer Teddy McGiggle ist vor Ort und hat ein Auge auf Miss Caroline geworfen. Während die beiden Männer um das Herz ihrer Angebeteten kämpfen, nimmt der Tag eine dramatische Wendung. Wie aus dem Nichts taucht eine Horde Zombies auf, die über die Gäste des Vergnügungsparks herfällt. Jetzt zählt nur noch eins: überleben…


Der offizielle Trailer zum Film:


Hier gibt’s die bisherigen Tracks zum Nachhören:

Sneak-Preview: “Das zweite Leben des Monsieur Alain”

Montag, kurz nach 20 Uhr im Bayreuther Cineplex: Das Kino 8 ist gut besucht. Voller Spannung sitzen die Zuschauer auf ihren Sitzen, denn sie wissen nicht welcher Film sie dieses Mal erwartet. Dann beginnt der Film. Auf den Gesichtern der Leute sieht man Spannung, mancherorts Begeisterung und richtig Bock auf eine ordentliche Runde Kino. Dann zeigt sich: Diese Woche läuft  “Das zweite Leben des Monsieur Alain”.

Unter den Zuschauern: der Bayreuther Student Christopher Dörr. Gemeinsam mit seinen Kommilitonen betreibt er den Blog Dispositiv. Dort besprechen die Studenten im Sneak Cast jede Woche die neuste Vorabpremiere im Bayreuther Cineplex, so auch diese Woche.


Gezeigt wurde der Film “Das zweite Leben des Monsieur Alain”:

Am Mikrofon: Christopher Dörr.


Foto: Copyright Gaumont Distribution.

Darum geht’s:

Alain ist ein echter Unternehmer. Das wirkt sich auf seinen Geldbeutel, seinen Körper und sein Familienleben aus. Während das Portemonnaie des Managers immer voll ist, bleibt für soziale Kontakte wenig Zeit. Daneben wirkt sich all die Arbeit auch auf seine Gesundheit aus, doch Schwäche- und Ohnmachtsanfälle ignoriert er gekonnt. Dann erleidet er einen Schlaganfall. Die Konsequenzen daraus kann er nicht ignorieren. Gedächtnisstörungen machen es ihm schwer seinem Job weiter nachzugehen. Kurz darauf wird er gefeuert. Dann nimmt er den Vorschlag seiner Tochter Julia an und läuft mit ihr zusammen den Jakobsweg ab.


Der offizielle Trailer zum Film:


Hier gibt’s die bisherigen Tracks zum Nachhören:

“I am Mother”: Sci-Fi-Thriller in der Sneak-Preview

Fans von Science-Fiction und Robotern sollten unbedingt in die neue Folge des Sneak-Casts reinhören. Am Montag lief in der Sneak im Cineplex Bayreuth nämlich “I am Mother”.

Wie jede Woche haben auch diesmal Studenten der Medienwissenschaften in ihrem Podcast über den gezeigten Film gesprochen. Eine kurze Version gibt es exklusiv für das Bayreuther Tagblatt, eine lange Version auf dem Dispositiv Blog.


Gezeigt wurde der Film “I am Mother”:

Es sprechen: Christian Renner, Lilly Kühn, Patrick Fleischer, Dominik Klusacek und Max Hörner.


Darum geht’s:

Nachdem die Menschheit fast gänzlich ausgestorben ist, soll die Erde durch ein besonderes Programm neu bevölkert werden. Dafür wird eine neue Generation in einem unterirdischen Bunker durch einen freundlichen Roboter namens „Mutter“ großgezogen. „Tochter“ (Clara Rugaard) ist eine von den Kindern, die seit jeher abgeschirmt von der Außenwelt nur mit „Mutter“ Kontakt hat. Doch dann erscheint eine blutbesudelte Frau (Hilary Swank) auf der Bildfläche und behauptet, das sei nur die halbe Wahrheit über das Schicksal der Menschheit. Allein schon das Erscheinen der Frau stellt das Weltbild des jungen Mädchens vollkommen infrage. Kann es vielleicht sein, dass „Tochters“ bisher einzige Vertrauensperson es gar nicht so gut mit ihr meint, wie angenommen? Für sie scheint die Zeit gekommen, sich ihrer „Mutter“ zu stellen und so ihre wahre Bestimmung herauszufinden.


Der offizielle Trailer zum Film:


Hier gibt’s die bisherigen Tracks zum Nachhören: